Teamarbeit ist das Wichtigste beim DLRG

+
Nicht nur an der Glörtalsperre geht die Badesaison nun zu Ende. Für die Mitglieder des DLRG Schalksmühle beginnt nun die ruhigere Jahreszeit mit Training und Weiterbildungen.

Schalksmühle - Für dieses Jahr ist die Badesaison fast beendet und damit auch der aktive Rettungsdienst für die Mitglieder des DLRG Schalksmühle. Neben den Wachtagen, die sie während ihrer Freizeit an der Glör wie auch an Gewässern in der Umgebung absolvieren, opfern einige der ehrenamtlichen Retter sogar ihren Urlaub, um an der Ostsee als Rettungsschwimmer mitzuarbeiten.

Von Rita Jonuleit

Seit fünf Jahren verbringt Julia Schindler, Beisitzerin im Ortsverein, jeweils 14 Tage in der Wache Gelting-Golsmaas-Hasselberg in der Geltinger Bucht. Der Kontakt kam vor vielen Jahren durch den Vorsitzenden Carsten Hafermas zustande, der Kontakt wurde ausgeweitet und es entstanden Freundschaften.

Schindler verstärkt dort zusammen mit Kameraden aus Schalksmühle und NRW den dortigen Ortsverein. Die Organisation übernimmt Carsten Hafermas im Vorfeld. Der Aufenthalt beinhaltet neben den Dienstzeiten auch das Schlafen, Kochen und Essen in der 2009 eröffneten, modernen Wachstation. Ein großer Wachraum im Obergeschoss mit weitläufiger Terrasse und Panoramafenstern ermöglicht einen weiten Überblick auf die teilweise dicht bevölkerten Strände. „In diesem Jahr gab es nur leichtere Fälle während meines Dienstes“, berichtet Julia Schindler. „Wir haben uns um Schnittverletzungen, Kreislaufprobleme und Hautverletzungen durch Quallenkontakt gekümmert. Ein Segler lief auf Grund und wir halfen, dass führerlose Boot bei auflandigem Wind zu sichern, damit niemand verletzt wurde.“

Die Teamarbeit sei natürlich das Wichtigste. „Beim Dienst sind alle voll konzentriert und in ständiger Alarmbereitschaft. Aber sonst gibt es viel zu lachen und es ist insgesamt eine absolut tolle Sache“, begeistert sich Schindler. Sie hat auch schon Menschen aus dem Wasser gezogen, Kinder waren ebenfalls dabei. Die große Verantwortung ist ihr immer bewusst und mit den Kameraden wird mitgefiebert, wenn es einen besonderen Einsatzfall gibt.

Nun kommt für die DLRG-Mitglieder die ruhigere Saison mit Training und Weiterbildung. Das jährliche große Strandfest der Vereinigung setzt den offiziellen Schlusspunkt am Strand.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare