Mit 30 Stundenkilometern über den Schnee fliegen

SCHALKSMÜHLE – Genügend Schnee und Wind fanden kürzlich noch Wintersportler bei Heedfeld. Mit ihren Kites (Englisch für Drachen) und einem Snowboard unter den Füßen genossen sie die Bedingungen am Funkturm.

Björn Lemke, Hannes Braun und Oliver Dorstmann sind in den Wintermonaten mit ihren Snowbaords auf verschneiten Flächen, im Sommerhalbjahr mit so genannten „Mountainboards“ (also Bergbrettern) oder All-Terrain-Boards (Bretter für alle Geländearten) auf Wiesen und Stränden anzutreffen. Diese könnten mit Skateboards verglichen werden, besäßen allerdings 15 bis 20 Zentimeter große Luftreifen mit einem groben Stollenprofil.

„Wir sind so ab 10 oder 15 Stundenkilometern Windgeschwindigkeit unterwegs“, so Dorstmann. „Fliegbar“ seien die Drachen je nach Größe auch bei weniger Wind, jedoch sei die Fortbewegung dann schwieriger. „Der ideale Windbereich fängt je nach Größe des Kites und des Erfahrungsschatzes des Piloten bei rund 15 Stundenkilometern an und endet etwa bei 30.“ Die Drachen, die die Sportler in Heedfeld dabei hatten, maßen zudem eine Größe von 6,5 und 13 Quadratmetern.

Die drei Sportler sind allerdings nicht nur in der Volmegemeinde unterwegs, auch Olpe und Winterberg gehören zu ihren beliebten Zielen. „Und im Urlaub oder bei Wochenend-Ausflügen an der deutschen oder holländischen Nordsee-Küste haben wir die Ausrüstung natürlich dabei“, so Dorstmann.

Des Weiteren gehört er zu einem kleinen Team, das seit November bei Flugplätzen anfragt, ob dieses Gelände von den Sportlern genutzt werden könnte. Aus dieser Initiative heraus konnten bereits auf zwei Flugplätzen einige Treffen für begeisterte Sportler organisiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare