Streusalz wird knapp

+
Oliver Schütz, Bauhofleiter Peer Heinzer und Stefan Weber (v.l.) vor dem 100-Tonnen-Silo auf dem Bauhofgelände Hälverstraße. Weitere 50 Tonnen lagern am Hülscheider Baum in einem gemieteten Silo, außerdem sind 25 Tonnen in Säcken vorrätig. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Alle Streusalz-Vorratsspeicher der Gemeinde sind gut gefüllt. 175 Tonnen in zwei Silos am Bauhof und am Hülscheider Baum sowie in einem Sacklager stehen zur Verfügung. Die sich erneut abzeichnende Knappheit und Lieferengpässe bei den Herstellern zwingen die Gemeindeverwaltung nun aber zu sehr sparsamen Umgang mit dem Taumittel.

Ab sofort, so heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung, werden nur noch Hauptverkehrsstraßen, die Strecken des Linienverkehrs und besonders steile Straßenabschnitte geräumt und gestreut. „Alle anderen Straßen werden nur noch geräumt“, schreibt Anja Wolf von der Verwaltung.

Zusätzlich werden die folgenden Straßenabschnitte komplett gesperrt: Zur Schönen Aussicht – zwischen Flaßkamp und Bebauungsanfang Linscheid; Am Nocken – zwischen Zur Schönen Aussicht und Bebauungsanfang; Harrenscheid – zwischen Waldesruh und Bebauunganfang; Lauenscheider Mühle – zwischen Lauenscheider Mühle 2 und Abzweig Lauenscheider Weg sowie Rölvede – zwischen Rölvede und Rölveder Mühle.

Die Verwaltung bittet die Bürger um Verständnis für diese notwendigen Maßnahmen. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich auf die winterlichen Straßenverhältnisse einzustellen.

Winfried Schindler vom Fachbereich öffentliche Ordnung weist außerdem daraufhin, dass Schnee von Grundstücken und Bürgersteigen nicht auf die Fahrbahn geschüppt werden darf: „Das ist verboten. Es behindert den Verkehr und der nächste Schneepflug schiebt es doch wieder vor die Einfahrt“. ▪ bomi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare