Fit für den Straßenverkehr

+
Im Fahrrad-Parcours konnten die Kinder zeigen, wie gut sie nicht nur das Geradeausfahren oder die Kurvenlage beherrschen, sondern dass sie auch die Handzeichen richtig machen.

Schalksmühle - Konzentriert fahren die Kinder mit ihren Rädern auf das Spurbrett, halten das Gleichwicht beim Einhändigfahren oder legen sich mit dem Kettcar für die beste Zeit gehörig in die Kurven – beim Fahrrad- und Kettcar-Turnier des ADAC Ortsclubs, welches im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche ausgerichtet wird, zeigten die 113 Schüler der Grundschule Spormecke ihr Können auf zwei beziehungsweise vier Rädern.

Von Alisa Kannapin

Klaus Erbstößer, Vorsitzender des Ortsclubs, übernahm mit mehreren Mitgliedern, dem Bezirksdienstbeamten Holger Getzlaff und Verwaltungsmitarbeiterin Katharina Berker die Aufsicht beim Turnier. „Wir richten die Aktion sicher schon seit 40 Jahren hier aus und die Kinder machen immer gerne mit“, sagte Erbstößer.

Viele Schüler hatte der Ehrgeiz sogar soweit gepackt, dass sie nicht nur innerhalb der Klassen für die Veranstaltung übten, sondern auch zuhause. „Der Parcours ist schon anspruchsvoll, aber es geht ja auch darum, die Kinder fit für den Straßenverkehr zu machen“, erklärte Erbstößer. Bei den Teilnehmern sehe man beim Fahrradfahren auch deutliche Unterschiede. Zum Turnier hatten die Schüler ihre eigenen Fahrräder mitgebracht, wer kein eigenes besitzt, konnte sich das Zweirad vom Mitschüler leihen. Die beiden Kettcars stellte der ADAC Ortsclub zur Verfügung.

Zu Beginn des Parcours fuhren die Dritt- und Viertklässler zunächst über ein Spurbrett, bei dem getestet wurde, ob die Schüler gut geradeaus fahren können. Weiter ging es zum Kreisel, wo die Kinder eine Kette in die Hand nahmen und dann einhändig im Kreis fahren mussten. In der Acht kam es darauf an, aufzupassen, in der schmalen Fahrspur nicht die Abtrennklötze um zu werfen, bevor die Kinder am Ende beim Bremstest kurz vor einer Stange zum Stehen kommen mussten.

Wer beim Fahren Fehler machte, erhielt Strafpunkte. Derjenige, der die geringste Punkteanzahl hat, gewinnt. Beim Kettcarfahren kam es für die Erst- und Zweitklässler darauf an, die schnellste Zeit zu fahren.

Am Freitag steht schließlich die Siegerehrung auf dem Programm, bei dem die Besten einen Pokal und eine Medaille erhalten. Alle Teilnehmer bekommen zudem Urkunden und Sicherheitswesten vom ADAC ausgehändigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare