Alle zwei Jahre gibt es Deckensanierungen

Straßensanierungen 2021: "Kosten setzen Limits"

+
Deckensanierung 2021: Die Straße Ramsloh zwischen Stallhaus und Einmündung Gewerbering gehört zu den vorrangig aufgelisteten Strecken. Sie soll im kommenden Jahr zusammen mit zahlreichen anderen Straßen saniert werden.

Alle zwei Jahre stehen im Gemeindegebiet teilweise umfangreiche Deckensanierungen an. Anfang der Woche stellte die Verwaltung im Bau- und Planungsausschuss ihre dazu aufgestellte Dringlichkeitsliste vor und erklärte, dass vor allem der Kostenfaktor die größte Rolle bei der Priorisierung der Baumaßnahmen im kommenden Jahr spiele.

Schalksmühle – Peer Heinzer, Sachgebietsleiter in der Bauverwaltung, stellte am Montag die einzelnen Stellen  vor, an denen in 2021 die Bagger anrollen werden. Die Vertreter der Ratsfraktionen nutzten anschließend die Gelegenheit, konkrete Nachfragen zu stellen. So wollte Dietmar Dassler (FDP) vor allem wissen, ob bei der Aufstellung der Liste das Augenmerk auf der Notwendigkeit für eine Sanierung oder auf dem Kostenrahmen gelegt werde. André Krause (CDU) führte dazu das Beispiel der Straße Zur Schönen Aussicht an, die aus seiner Sicht wesentlich mehr Schäden aufweise, als etwa die vorrangig aufgeführte Bergstraße oder die Straße Ramsloh. 

Man bewege sich vor allem im Rahmen des Gemeindehaushaltes, erklärte Peer Heinzer. „Aus technischer Sicht müsste man mehr machen. Doch die Kosten setzen die Limits.“ Man müsste, wie in anderen Bereichen auch, hier aus Kostengründen Prioritäten setzen. Der Bürgermeister und die Kämmerei würden hier einen starken Einfluss auf die Planung nehmen, ergänzte Verwaltungschef Jörg Schönenberg. Außerdem habe man vor allem die Hauptstraßen im Fokus, die noch nicht völlig kaputt sind. „Wir achten darauf, dass wir den richtigen Zeitpunkt nicht verpassen und größere Schäden durch Frosteinlagerungen in den Netzrissen verhindern können.“ 

Untätig bleibe die Gemeinde bei geringer priorisierten Straßen aber nicht, betonte Oliver Emmerichs, Fachbereichsleiter Bauverwaltung. „Priorisierung heißt nicht, dass wir nichts machen. Es finden nur keine Deckensanierungen statt. Die Schäden werden durch andere Verfahren ausgebessert.“ 

Jedes Jahr eine neue Aufstellung 

Zudem werde die Dringlichkeitsliste von Jahr zu Jahr neu aufgestellt. Je nach Verschlechterung einzelner Streckenabschnitte werde die Einteilung dann geändert. Auch zu weiteren Punkten hatten die Politiker im Ausschuss Fragen. So wollte Klaus Nelius (UWG) wissen, wie die zeitlichen Abläufe im Zuge der Erstellung der Glasfaserversorgung aussehen. Bis auf die Straßen Roggenhagen und Im Dahl würden überall die Kabel unter den Gehwegen verlegt. Somit sei die Öffnung der neuen Straßendecken dort nicht vorgesehen, erklärte Peer Heinzer. Bei den genannten Straßen fordere die Gemeinde die Deutsche Telekom dazu auf, die Verlegung vor der Sanierung abzuschließen.

Bernd Müller (UWG) äußerte Bedenken, dass im Zuge der Bauarbeiten an der Jungvilla und der Errichtung einer Senioreneinrichtung der dann noch stärkere Lkw-Verkehr die frisch sanierte Bergstraße erneut beschädigen könnte. Da es sich um einen standardisierten Einbau handle, geht der Sachgebietsleiter davon aus, dass die neue Verschleißschicht diese Lasten aushalten werde. „Ich erwarte keine großen Schäden“, sagt Heinzer. Der Ausschuss stimmt bei einer Enthaltung der CDU für die Durchführung der aufgelisteten Erneuerungen unter Berücksichtigung der genannten Einwände.

Für die Arbeiten in 2021 sind Mittel in Höhe von rund 336 717,50 Euro erforderlich. Im Haushaltsansatz für das kommende Jahr sind für die Maßnahmen 340 000 Euro veranschlagt.

Folgende Straßen werden in der Dringlichkeitsstufe I saniert  

Die Ortsdurchfahrt Reeswinkel wird auf einer Länge von 650 Metern saniert, die Kosten belaufen sich auf 105 625 Euro.  

Das 410 Meter lange Teilstück Ramsloh von Stallhaus bis Gewerbepark (Anfang Mittelbeet) wird ebenfalls erneut. Die Kosten liegen bei 58 630 Euro. Im Dahl soll auf halber Fahrbahnbreite die Straße von der Einmündung Mühlenweg bis zur Einmündung Huxhardt auf einer Länge von 260 Metern aufgewertet werden. Die Kosten: 19 500 Euro. 

Die vollständige Liste des Deckenerneuerungsprogramms 2021 ist unter https://pvrat.schalksmuehle.de/ris/schalksmuehle/file/getfile/30887 im Ratsinformations- und Bürgerportal der Gemeinde Schalksmühle einsehbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare