Heedfeld zurück in Schalksmühle

+
Seit einigen Tagen ist auch auf dem Ortseingangsschild wieder zu lesen: Heedfeld gehört zu Schalksmühle.

Heedfeld - Willkommen zurück in Schalksmühle: Seit einigen Tagen ist auch anhand des Ortseingangsschilds an der Heedfelder Straße im Bereich des Schützenplatzes wieder zu erkennen, dass Heedfeld zur Gemeinde Schalksmühle gehört.

Denn nachdem dort über fast neun Monate ein fehlerhaftes Schild gehangen hatte, hat der Landesbetrieb Straßen.NRW durch die zuständige Straßenmeisterei Iserlohn mittlerweile ein korrektes Exemplar montiert. „Heedfeld – Stadt Lüdenscheid“ hatte zunächst auf dem Ortsschild gestanden, das die Straßenmeisterei dort im Oktober 2016 anbringen musste, nachdem das bisherige verschwunden war. 

Als Bürger die Schalksmühler Gemeindeverwaltung auf das fehlerhafte Schild hingewiesen hatten, wurde der Schriftzug „Stadt Lüdenscheid“ zunächst entfernt und Heedfeld war für einige Monate eigenständig – zumindest auf dem Ortseingangsschild. 

Dieser Zustand ist mittlerweile vorbei. „Nachdem wir Straßen.NRW mehrfach erinnert hatten, wurde vor einigen Tagen ein neues Schild montiert“, sagt Peter Kernchen von der Gemeindeverwaltung Schalksmühle, der die ganze Angelegenheit mit Humor betrachtet und lachend erklärt: „Ich freue mich, dass wir die Heedfelder endlich zurückhaben. Nun müssen sie allerdings auch einen Einstand geben und alle Schalksmühler einladen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.