Stimmung beim Königsball der Schützen

+
Das Schützenkönigspaar Anette und Wolfgang Schmale mit Karl-Heinz und Eva Gies sowie dem Vorsitzenden Holger Rutenbeck (von links).

Heedfeld - Ausgelassene Stimmung herrschte am Samstag in der Festhalle Spormecke. Dort feierten rund 350 Schützen des Hülscheider Schützenvereins mit befreundeten Vereinen und weiteren Gästen den traditionellen Königsball.

Wie auch in den vergangenen Jahren wurde der Ball zu Ehren des amtierenden Schützenkönigspaares veranstaltet. Das Königspaar Wolfgang und Anette Schmale begrüßte die Gäste zu Beginn der Veranstaltung.

Nach einer musikalischen Darbietung des Spielmannszuges der Hülscheider Schützen dankte der Vereinsvorsitzende Holger Rutenbeck dem TuS Linscheid-Heedfeld für die Bewirtung der Gäste und versprach auch zu deren Feier zum 100-jährigen Bestehen des Vereins zu erscheinen. Des Weiteren dankte Rutenbeck der Freiwilligen Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz, die an dem Abend in der Festhalle Dienst leisteten.

Nach der Begrüßung der Gäste, Vorsitzenden, Vorstände und Abordnungen der IGSLU (Interessengemeinschaft der Schützen aus Lüdenscheid und Umgebung) und des KSV Kierspe, erinnerte Rutenbeck an das Kreiskönigs- und Jugendkönigsschießen: „Das Highlight des Tages aus unserer Sicht war, dass unser Jungschützenkönig Philip Schimchen nach einem spannenden Wettkampf den Rumpf von der Stange schoss und wir somit seit Beginn der 80er-Jahre erstmals wieder einen Kreisjugendkönig in unserem Verein haben.“

Philip Schimchen konnte aufgrund einer schulischen Veranstaltung nicht am Königsball teilnehmen, sodass Tim Hendrick Schulte die Jungschützenkönigin Jill Drescher begleitete. Nach einem Geburtstagsständchen für Drescher, lud der Vorsitzende noch alle zum traditionellen Ostereierschießen im Schießheim Heedfeld für Gründonnerstag ein, um im Anschluss Karl-Heinz Gies die silberne Ehrenmedaille für besondere Dienste im Vorstand sowie seine 36-jährige Mitgliedschaft zu verleihen.

Bevor der Ball eröffnet wurde, lud Holger Rutenbeck alle Vereinsmitglieder zudem noch für den 21. März zur Jahreshauptversammlung ein: „Der aktuelle Vorstand ist ja dafür bekannt, dass er häufiger etwas neues durchführt. So auch dieses Jahr, auch wenn die Umstände wahrlich nicht geplant waren. So werden wir dieses Jahr erstmalig die Jahreshauptversammlung nach dem Königsball haben.“

Nach einer Rede von Bürgermeister und Schützenbruder Jörg Schönenberg eröffnete das Königspaar den Ball mit einem Tanz. Auch der Hofstaat und das Jungschützenpaar sorgten für gute Laune auf der Tanzfläche. Erstmalig spielte die Band SAM beim Königsball auf. Bei ausgelassener Stimmung tanzten die Schützen bis spät in die Nacht zu Schlagern, Pop- und Rock-Songs der Band.

Von Lara Diederich

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare