St. Thomas Morus

Sternsinger trotzen Corona - mit ungewöhnlicher Aktion

Sternsinger-Aktion in St. Thomas Morus
+
Ein Helferteam stand in der Kirche St. Thomas Morus bereit, um die diesjährige Sternsinger-Aktion zu begleiten – allerdings lief diese in diesem Jahr anders ab als gewöhnlich.

Coronakonform konnten sich Schalksmühler am Samstag den Sternsinger-Segen in der katholischen Kirche St. Thomas Morus abholen.

Schalksmühle - Um die Sternsinger-Aktion in Zeiten der Pandemie sicher zu gestalten, hatten die Verantwortlichen in der offenen Kirche Stationen aufgebaut, an denen sich die Gläubigen über das diesjährige Projekt informieren, einen Sternsinger-Film anschauen, sich den Segen erklären lassen und ihre Spende abgeben konnten.

Rege machten die Schalksmühler von dem ungewöhnlichen Angebot Gebrauch. „Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ lautet das diesjährige Motto der Sternsinger-Aktion. Kinder in der Ukraine, deren Eltern aus Mangel an bezahlter Arbeit gezwungen sind, im Ausland Geld zu verdienen, stehen im Mittelpunkt der Aktion. Vor Ort betreuten Bettina Purschke, Claudia Kleberg sowie Ulrich und Cornelia Mölders die Aktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare