Statt Open-Air-Gottesdienst gibt es einen Pilgerweg zu Pfingsten

CVJM geht andere Wege

Tina Gieselmann, 2. Vorsitzende des CVJM Schalksmühle
+
Neun Stationen aufgebaut: Tina Gieselmann, 2. Vorsitzende des CVJM Schalksmühle, hatte die Idee zu dem Pilgerweg an der Glör. Im Bild ist die Schautafel zum Thema „Felsen“ zu sehen.

Die Idee, einen Pilgerweg an der Glör als Alternative zum jährlichen Waldgottesdienst am Pfingstmontag aufzubauen, hatte der CVJM Schalksmühle schon vor einem Jahr. „Damals war es zu kurzfristig“, erzählt Tina Gieselmann, 2. Vorsitzende und Ideengeberin des Pilgerwegs. In diesem Jahr hat der Verein die Idee nun umgesetzt.

Schalksmühle - Schon vor einem Jahr machte die Pandemie eine Durchführung des beliebten Gottesdienstes unter freiem Himmel, der ansonsten Hunderte von Besuchern an die Glör lockt, unmöglich. In diesem Jahr ist es nicht anders. Gleichsam als Ersatz lädt der Verein bis zum 28. Mai zu einem meditativen Rundweg an der Glör ein.

Die neun Stationen des Pilgerwegs, den jeder für sich oder mit anderen unter Einhaltung der Corona-Regeln erkunden kann, baute der CVJM am Donnerstag corona-konform in Kleinstgruppen auf. Die passende Umgebung für das Aufstellen der laminierten Tafeln mit ansprechenden Bildern, Bibelversen und dazu passenden Texten hatte Tina Gieselmann im Vorfeld ausgekundschaftet.

Neun Stationen auf dem Rundweg

Die Stellen, die sie gefunden hat, nehmen unmittelbar auf die Texte Bezug. Die Tafel, auf der es um Wasser geht, steht nahe der Staumauer und erlaubt es den Pilgern, direkt ans Wasser zu gehen. „Schöpfe, wenn das möglich ist, eine Handvoll Wasser und lass das kühle Nass über deine Hände fließen“, lautet die Einladung. Ebenso trefflich passen die weiteren Thementafeln in die Umgebung hinein. Für das Thema „Felsen“ bot sich der Trampelpfad zum großen Felsen, der in die Glör ragt, an. Weite statt Enge erleben lässt sich an der Stelle, wo das Thema „Bank“ zum Innehalten und Nachdenken einlädt. „Er führt mich hinaus ins Weite, er befreit mich, denn er hatte an mir Gefallen“, heißt es dazu in Psalm 18, 20, der als Zitat aus der Bibel zur Station gehört.

Weitere Stationen laden dazu ein, sich über Bäume und Wachstum, den Schutz, den ein Blätterdach bietet, Blüten und die Bedeutung von Äußerlichkeiten, Brücken und Brückenbauer, Steine und Ecksteine sowie Kreuzungen und Wegweiser Gedanken zu machen. Die Texte, die die Bibelverse ergänzen, stammen zum größten Teil vom CVJM Westbund, teilweise jedoch auch von Tina Gieselmann.

Bilder und Bibelzitate

Stets sind die Bilder, die jede Tafel schmücken, das Bibelzitat, der entsprechende Text und Fragen zum Nachsinnen eng miteinander verknüpft. Der Rundweg, den der Verein angelegt hat, ist rund 3,5 Kilometer lang und führt ausschließlich über Schalksmühler Gebiet.

Er führt von der Schalksmühler Seite der Staumauer am Uferweg entlang bis zum Glörbach, dann die Serpentinen hinauf bis zur Straße „Auf dem Mühlenfeld“ und in weitem Bogen zurück zur Staumauer. Pfeile, die sichtbar entlang des Weges angebracht sind, geleiten die Pilger von Ort zu Ort. Einsteigen in den Weg kann jeder an jeder beliebigen Stelle. Wichtig ist nur, in Pfeilrichtung zu gehen. „Wegen Corona“, sagt Tina Gieselmann. Sie selbst war am Donnerstag mit Beisitzer Christoph Wohlrath und Heribert Rose zum Aufbau des Pilgerwegs unterwegs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare