1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

Sternsinger wollen für Kinder in Afrika sammeln

Erstellt:

Von: Monika Salzmann

Kommentare

Eine kleine Gruppe der Sternsinger – zumeist Erstkommunionkinder – probte am Donnerstag das Sternsingerlied für einen Film, der beim Stationslauf gezeigt wird, ein.
Eine kleine Gruppe der Sternsinger – zumeist Erstkommunionkinder – probte am Donnerstag das Sternsingerlied für einen Film, der beim Stationslauf gezeigt wird, ein. © Salzmann

„Wir kommen daher aus dem Morgenland“: Für den Sternsinger-Stationslauf am Samstag, 8. Januar, in der katholischen Kirche St. Thomas Morus probten Schalksmühler Kinder aus der Pfarrei Christus König am Donnerstag das bekannte Sternsingerlied von Caspar, Melchior und Balthasar ein. Musikalisch wurden sie dabei von Leonie Purschke (Querflöte) und Julius Mölders (Keyboard) unterstützt.

Schalksmühle - Für einen kleinen Film, der heute beim Stationslauf in der Kirche (10 bis 17 Uhr) zu sehen sein wird, schlüpften die Jungen und Mädchen in die Kostüme der Weisen aus dem Morgenland. Ähnlich wie im Vorjahr soll der Film beim Rundgang durch die Kirche eine eigene Station bilden. Im vergangenen Jahr habe die Gemeinde dazu einen Film mit Dahler Kindern übernommen, erläuterte Bettina Purschke, die die coronakonforme Sternsingeraktion vor Ort gemeinsam mit Claudia Kleberg und dem Ehepaar Ulrich und Cornelia Mölders betreut. „In diesem Jahr wollen wir mit eigenen Kindern einen kleinen Film drehen.“

Weil der Stationslauf im Vorjahr sehr gut angenommen worden sei und auch diesmal aufgrund der angespannten Coronalage keine Hausbesuche der Sternsinger möglich seien, habe sich die Gemeinde entschlossen, die Aktion zu wiederholen und die Gläubigen einzuladen, sich in der Kirche eigenständig mit dem Thema der diesjährigen Sternsingeraktion zu befassen, den Segen mit nach Hause zu nehmen und für das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ zu spenden.

Alternativ zu den Hausbesuchen der Sternsinger haben die Betreuer dazu in der Kirche mehrere Stationen aufgebaut, an denen sich die Besucher über die Bedeutung des Segens, den Spendenzweck und die Heiligen Drei Könige, die dem Kind in der Krippe einst mit Weihrauch, Myrrhe und Gold als kostbaren Geschenken huldigten, informieren können. Eine weitere Station ist für Kinder gedacht, die sich mit einer Krone fotografieren lassen und auf diese Weise selbst in die Rolle eines Königs schlüpfen können.

Spenden für die Sternsinger-Aktion, die in diesem Jahr unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ steht, können die Besucher am Ausgang der Kirche, wo eine Spendenbox aufgestellt ist. Im Fokus der Aktion stehen Kinder in Afrika. Weitere Spendenboxen stehen in örtlichen Geschäften. In der Kirche müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zwischen verschiedenen Haushalten eingehalten werden. Weiterhin gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Auch interessant

Kommentare