Neues zum Neubaugebiet Stallhaus

Stallhaus: Langsam geht es los - erste Baufahrzeuge vor Ort

+
Erste Baufahrzeuge – für Erdwärme – sind bereits im Neubaugebiet anzutreffen.

Schalksmühle - Im Neubaugebiet Stallhaus steht der Start der Bauarbeiten unmittelbar bevor.

Wie Ralf Bechtel, Fachbereichsleiter des Technischen Bauamts der Gemeinde Schalksmühle, auf Nachfrage bestätigte, sind bislang sieben Bauanträge eingereicht worden, sechs davon vom Bauordnungsamt des Märkischen Kreises bereits genehmigt. „Der siebte ist in der Endphase der Genehmigung.“ 

Er gehe davon aus, dass von den sechs Häuslebauern, die vom Kreis bereits eine Baugenehmigung erhalten haben, drei bis vier schnell zu bauen beginnen würden. „Bei fast allen handelt es sich um Fertighäuser.“ 

Straßen nach Vögeln benannt

Klingende Namen haben derweil die Straßen, die das Neubaugebiet durchziehen, erhalten. Passend zum Bussard-, Falken- und Sperberweg, die bekanntlich in Stallhaus zu finden sind, kommen weitere nach Greif- und Eulenvogelarten benannte Straßen wie der Steinkauzweg oder der Rotmilanweg im Neubaugebiet hinzu. Die neuen Straßenschilder sind bereits angebracht.

Die Straßen im Neubaugebiet sind nach Greifvogel- und Eulenarten benannt. Die entsprechenden Straßenschilder sind bereits aufgestellt.

 

Die Straßen, deren Endausbau nach Beendigung des Häuserbaus erfolgen soll, sind befahrbar. Erste Baufahrzeuge – für Erdwärme – sind vor Ort. 

14 Grundstücke sind verkauft

Nichts geändert hat sich an der Tatsache, dass das Vergabeverfahren aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres ausgesetzt bleibt. „Das Bewerbungsverfahren ruht bis zum Herbst. Daran hat sich nichts geändert“, bestätigt Ralf Bechtel. Bereits 14 der insgesamt 33 Baugrundstücke sind verkauft. Für die verbleibenden 19 Grundstücke gibt es laut Bechtel „eine lange Liste von Bewerbern“. 

Insgesamt 33 Grundstücke stehen in Stallhaus zur Verfügung. 14 sind bereits verkauft.

Die Größe der Grundstücke liegt bei rund 500 Quadratmetern. Aufgrund der Pandemie sei das Vergabeverfahren allerdings in der Warteschleife. Weitere Interessenten für ein Grundstück im komplett erschlossenen Neubaugebiet können sich in die Vormerkliste eintragen. Das Formular ist über die Homepage abrufbar. Ebenso gehen nähere Informationen über Lage und Infrastruktur, Finanzielles sowie den Bebauungsplan und den Lageplan der Einzelgrundstücke aus der Homepage hervor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare