Spielplatz in Stallhaus

Dschungeldorf für die Kinder in Stallhaus - neuer Spielplatz in Planung

+
Der Spielplatz in Stallhaus zeichnet sich derzeit noch durch Trostlosigkeit aus. Das soll sich nach den Sommerferien ändern.

Schalksmühle - Dem Spielplatz in Stallhaus wird neues Leben eingehaucht. Auch die anderen Anlagen für Kinder in der Gemeinde Schalksmühle sollen hergerichtet werden. Für Stallhaus gibt es nun einen Plan. Die Verantwortlichen haben Details zur Ausgestaltung des Areals bekannt gegeben.

Wie Ralf Bechtel, Leiter des Technischen Bauamtes, mitteilt, habe er am frühen Montagmorgen vom Planungsbüro Bimberg, das für die ersten drei Leistungsstufen der Maßnahme beauftragt wurde, einen Entwurf für die Umgestaltung des Spielplatzes erhalten. In die Ausfertigung seien auch die Wünsche der Bürger, die im Frühsommer 2019 an einem Workshop zu dem Thema teilgenommen haben, eingeflossen. 

Insgesamt soll der Umbau und die Ausstattung 165 000 Euro (inklusive Planung) kosten. Bei der Bereitstellung der Mittel sei es zu einer Verzögerung gekommen, erst Mitte Februar werde der Vergabeausschuss über die Mittelplanung 2020 beraten. Dies seien „leichte Korrekturen“ im Zeitplan, bedingt durch „natürliche Rahmenbedingungen“, erklärt Ralf Bechtel. 

Ausschreibung bis Ende Juni

Wenn der Beschluss vorliege, werde auch die Ausschreibung für die Gewerke bis Ende Juni fertig sein. Anschließend könne die Auftragsvergabe erfolgen, erklärt der Gemeindemitarbeiter auf Nachfrage. Mit dem Startschuss der Umgestaltung rechnet der Bauamtsleiter nach den Sommerferien. „Das ist auch die schönste Zeit zum Arbeiten, denn dann ist alles trocken. So kann auch in dem topografisch schwierigen Areal gut gearbeitet werden. Zudem sind dann auch bereits erste Pflanzarbeiten möglich.“ 

Ein Dschungeldorf mit Sandstrand soll in der Nachbarschaft zum Kindergarten entstehen.

Ralf Bechtel geht davon aus, dass im Frühherbst die ersten Kinder in der neuen Anlage spielen können. Vorgesehen ist, so ist es den Plänen des Büros Bimberg zu entnehmen, den Spielplatz als Dschungeldorf mit Sandstrand zu gestalten. 

Baumhäuser, Tarzanseil und mehr

Die Spielidee sei, dass die Kinder auf einer bewaldeten Insel mit sandigen Flächen, Felsen und Baumstämmen stranden. Im Zentrum des Platzes planen die Verantwortlichen Spielgerät aus Robinie. Geplant seien zwei Baumhäuser – mit einer Höhe von rund 1,95 und etwa 1,45 Metern – mit Podest und Dach sowie eine Kletterwand, eine Aufstiegleiter, eine Tarzanbrücke, ein Tarzanseil, ein Kletternetz, ein Steigstamm, ein Balanciertau und eine Rutsche. 

Eingefasst wird dieser Bereich von einer großen Sandfläche. Außerdem würden an einer anderen Stelle des Geländes weitere Spielgeräte aus Robinie aufgestellt. Die Planung sieht auch ein Spielhaus, Schildkröten, Strandgut als Balancierbalken, ein Floß mit Fahne, Kisten und eine Sandrinne sowie eine viersitzige Wippe und eine Balancierschlange für die Kinder vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare