1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

21 Tage lang aufs Rad steigen 

Erstellt:

Von: Fabian Paffendorf

Kommentare

Klimamanager Hadi Fleger ruft zum Stadtradeln auf. Die Gemeinde Schalksmühle macht
zum ersten Mal mit.
Klimamanager Hadi Fleger ruft zum Stadtradeln auf. Die Gemeinde Schalksmühle macht zum ersten Mal mit. © Privat

Wie alle anderen Kommunen in der Umgebung macht auch die Gemeinde Schalksmühle bei der Aktion Stadtradeln mit. Dabei handelt es sich um einen „Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen“, erklärt Hadi Fleger, Klimaschutzmanager von Schalksmühle in einer Pressemitteilung.

Schalksmühle – .Dabei sei es egal, ob man bereits jeden Tag Fahrrad fährt oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs war. „Jeder Kilometer zählt – erst recht, wenn man ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hätte“, heißt es. Vom 15. August bis zum 4. September beteiligt sich die Gemeinde zum ersten Mal. Die Kampagne wird vom Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Schutz des Weltklimas, koordiniert. Darum geht es „Wir glauben, man kann den Menschen viel über die Vorteile des Radfahrens erzählen. Am wirksamsten überzeugt man aber, wenn sie für 21 Tage einfach mal selbst aufs Rad steigen“, so die Überzeugung der Organisatoren.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs zeigen, wie viele Menschen bereits mit dem Fahrrad unterwegs sind und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. „Damit noch mehr Menschen dauerhaft vom Auto aufs Rad umsteigen, braucht es eine Radinfrastruktur, auf der sie schnell und sicher ans Ziel kommen“, heißt es weiter. Alle, die in Schalksmühle wohnen, arbeiten oder zur Schule gehen, können drei Wochen lang für den Klimaschutz und die Radverkehrsförderung in die Pedale treten. „Sie sammeln Kilometer für ihr Team und unsere Gemeinde! Egal ob beruflich, in der Freizeit oder im Urlaub – Hauptsache, Sie sind CO2 -frei unterwegs“, so der Aufruf zum Mitmachen. Das Klima-Bündnis prämiert die bundesweit fahrradaktivsten Kommunen. Die Gemeinde Schalksmühle zeichnet außerdem die besten lokalen Teams, sowie Einzel-Radfahrer aus.

Jeder kann mit dabei sein

Alle Teilnehmer registrieren sich einmalig mit E-Mail und Namen für das Stadtradeln. Die Teamkapitäne melden ihr Team online mit dem selbst gewählten Team-Namen an. Dafür wählen Sie zuerst „Schalksmühle“ als Gemeinde aus, dann erscheint ein Feld für den individuellen Namen des Teams. Teamkapitäne können unter ihrem Zugang auch Radler verwalten, die keinen Internetzugang haben. Im Radelkalender können Sie unter dem Punkt Einstellungen die Anzahl der entsprechenden Personen eintragen, die Sie über ihr Benutzerkonto verwalten. So können auch Schulklassen oder Familien ihre Kilometer gemeinsam verwalten.  Jeder Kilometer, der vom 15. August bis zum 4. September beruflich, in der Freizeit oder im Urlaub mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann gezählt werden. Lediglich Radwettkämpfe sind von der Erfassung ausgeschlossen. Im Radelkalender ist ein Routenplaner integriert, der die gefahrenen Kilometer nach Eingabe des Start- und Zielortes berechnet. Es gibt verschiedene Wege, die zurückgelegten Kilometer zu erfassen.

Weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage der Gemeinde (www.schalksmuehle.de). Bei Fragen können Sie eine EMail an post@schalksmuehle.de verfassen oder unter Tel. 0 23 55/8 40 anrufen.

Auch interessant

Kommentare