Karnevalsumzug im Ortszentrum am 24. Februar

+
Vor dem Umzug wird Bürgermeister Jörg Schönenberg von einer Hebebühne aus wieder Kamelle verteilen.

Schalksmühle - Zumindest für einen Tag übernehmen auch in diesem Jahr wieder die Karnevalisten das Kommando in Schalksmühle: Wenn der Stadtmarketingverein zum Karnevalsumzug für Kinder für Freitag, 24. Februar, ins Ortszentrum der Volmegemeinde einlädt, werden Hunderte Narren aus Schalksmühle, aber auch den angrenzenden Kommunen wie Halver, Lüdenscheid oder Breckerfeld erwartet.

Die traditionelle Faschingsveranstaltung für Kinder startet wieder auf dem Rathausplatz. Treffen für alle kleinen Karnevalisten und ihre großen Begleitpersonen ist dort um 14.30 Uhr. Zum Auftakt wird Bürgermeister Jörg Schönenberg bunt kostümiert ab etwa 14.45 Uhr von einer Hebebühne aus einmal mehr Kamelle auf das Narrenvolk regnen lassen.

Gegen 15 Uhr wird sich der eigentliche Umzug in Bewegung setzen. Über die Bahnhof- und Mühlenstraße geht es dann wieder zum kleinen Platz vor der Sparkasse als Endpunkt des Zuges. „Entlang der Zugstrecke werden wieder viele Geschäfts- und Privatleute stehen, um Süßigkeiten und kleine Präsente an die Kinder zu verteilen“, sagt Katharina Berker, im Stadtmarketingbüro tätige Verwaltungsangestellte der Gemeinde Schalksmühle.

Für Stimmung während des Zuges wird ein DJ mit der passenden Musik von einem Karnevalswagen aus sorgen. Zudem wird nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr auch der Spielmannszug der Hülscheider Schützen wieder mitlaufen. „Auch die Freiwillige Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz sind natürlich einmal mehr dabei und werden uns unterstützen“, sagt Berker. Die Zugsicherung übernehmen die Mitglieder des Vereins Stadtmarketing Schalksmühle als Veranstalter des Umzugs.

„Ansonsten wurden die Sicherheitsauflagen durch den Märkischen Kreis aber nicht erhöht. Wir müssen beispielsweise keine Straßensperren aufstellen, können an unserem bewährten Konzept der vergangenen Jahre festhalten“, erklärt Berker.

Erstmals hat der Stadtmarketingverein für sein Karnevalsevent in diesem Jahr einen Clown engagiert, der mit den Besuchern der Veranstaltung zunächst auf dem Rathausplatz seine Späße treiben wird, bevor er auch den Zug durch das Ortszentrum begleiten soll.

Wenn vor der Sparkasse die letzten Süßigkeiten und Präsente verteilt sind, lädt der Schalksmühler TV bei freiem Eintritt ab 16 Uhr wieder zur großen Karnevalsparty in die Jahnturnhalle ein. Auf die Kinder wartet dann wieder eine große Bewegungslandschaft, die zum Toben einladen soll, für die Erwachsenen bietet der STV Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke an. Seit mittlerweile schon rund zehn Jahren lädt der Schalksmühler TV nach dem Karnevalsumzug immer zum Ausklang dieses Tages in die Jahnturnhalle ein und freut sich auch 2017 wieder auf viele kleine und große Besucher.

Party auch am Karnevalssamstag

Noch einmal Karneval gefeiert werden kann nur einen Tag später, wenn der TuS Linscheid-Heedfeld am Karnevalssamstag, 25. Februar, wieder seine Party in den Räumen des Vereinsheims in Kuhlenhagen veranstaltet. Los geht es um 19.11 Uhr.

Eintrittskarten werden zum Stückpreis von sechs Euro ausschließlich an der Abendkasse verkauft. Der Verein weist darauf hin, dass ein Einlass erst ab 18 Jahren möglich ist. Die schönsten Einzel- und Gruppenkostüme sollen auch 2017 wieder durch den Veranstalter prämiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare