Karneval in Schalksmühle

Kinderkarneval mit Umzug durch den Ortskern - das Programm

+
Kinderkarneval in Schalksmühle: Am 21. Februar werden kleine und große Jecken wieder den Rathausplatz bevölkern.

Schalksmühle - Wenn am 11. November traditionell im Rheinland die fünfte Jahreszeit beginnt, erwacht auch in Schalksmühle der eine oder andere Jecke. Der Stadtmarketingverein beginnt in dieser Zeit mit den Vorbereitungen für den beliebten Kinderkarneval im Ortskern.

Viel zu tun haben Klaus Koopmann, der Vorsitzende des Stadtmarketings, und seine Mitstreiter bis Freitag, 21. Februar. Sie müssen Anträge bei der Gemeinde für die Sperrung der Bahnhof- und Mühlenstraße stellen, mit Versicherungen sprechen und mit der MVG und dem Bauhof den Ablauf des Umzugs durchgehen sowie Werbeplakate unter anderem in den Kindergärten aufhängen. Erst wenn diese Dinge geklärt sind, kann die bereits 19. Auflage des Kinderkarnevals stattfinden. 

Auch in diesem Jahr setzen die Veranstalter auf bewährte Partner und bekannte Gesichter. So wird der Lüdenscheider DJ Dirk Weiland einmal mehr mit zahlreichen Karnevalhits ab etwa 14.30 Uhr für Stimmung sorgen. Er wird wieder auf dem geschmückten Transporter, der den Umzug anführt, sein Equipment aufbauen, und unter anderem per Mikrofon die Eröffnung moderieren. 

Bekannte Protagonisten wieder dabei

Zu den bekannten Protagonisten des Kinderkarnevals werden auch wieder Bürgermeister Jörg Schönenberg und Projektleiterin Sina Nölken gehören. Die beiden werden um 14.45 Uhr per Hubsteiger über dem Rathausplatz „schweben“ und die hoffentlich zahlreichen bunt verkleideten Kinder mit Kamelle versorgen. Musikalisch begleitet wird der Beginn des Events traditionell vom Spielmannszug der Hülscheider Schützen, der an dem Umzug teilnehmen wird.

Der Karnevalsumzug geht durch den Ortskern.

Auch Marco Köhler, vielen besser bekannt als der Schubidu-Clown, wird mit von der Partie sein. Mit seinen Stelzen erreicht er eine Größe von dreieinhalb Metern und ist damit ein Hingucker der Veranstaltung. Während er über den Rathausplatz läuft, wird er kleine Tricks und Jonglagen für die großen und kleinen Besucher vorführen. Während ihres fröhlichen Marsches ab 15 Uhr über die Bahnhof- und Mühlenstraße warten am Straßenrand wieder zahlreiche Geschäftsleute und Handwerker auf die Kinder, die allerlei süße Leckereien verschenken.

Kinderkarneval in Schalksmühle

„Wir haben insgesamt 50 Teilnehmer angeschrieben. Ich schätze, dass rund 35 mitmachen werden“, sagt Klaus Koopmann. Abgesichert werden die Teilnehmer des Umzugs wieder von der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle, die die Absperrung der Straßen vornimmt. Das Deutsche Rote Kreuz wird für den Sanitätsdienst vor Ort sein. Das Stadtmarketing sucht noch Freiwillige, die mithelfen, die Strecke abzusperren. Interessierte können sich bei Klaus Koopmann unter der Rufnummer 0 23 55/28 39 oder per E-Mail an info@stadtmarketing-schalksmuehle.de melden. Nachdem sich der Umzug am Ende der Mühlenstraße aufgelöst hat, wird ab 16 Uhr in der Jahnhalle gefeiert. Während man im vergangenen Jahr auf das Jugendzentrum ausweichen musste, kann DJ Weiland es diesmal wieder in der Sportstätte bis 18 Uhr krachen lassen „Dort geht es dann zur Sache“, verspricht Klaus Koopmann vom Stadtmarketing.

Sperrung der Straßen für den Umzug

Während des Kinderkarnevals am Freitag, 21. Februar, werden die Bahnhof- und Mühlenstraße zwischen 14.30 und 16 Uhr komplett gesperrt sein, darauf weist der Stadtmarketingverein hin. Bereits im Vorfeld wird dort auch ein absolutes Halteverbot eingerichtet, dessen Einhaltung das Ordnungsamt der Gemeinde kontrolliert.

Kinderkarneval 2019

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare