Baustelle

Sperrung im Bereich Löh: Das ist der Grund

+
Voll im Zeitplan: Die Baufirma legt derzeit den Hauptkanal an.

Schalksmühle - Voll im Zeitplan liegen die Arbeiten am neuen Stauraumkanal unter der Straße Löh. Die Bauarbeiter haben das gute Wetter der vergangenen Tage genutzt und konnten bereits jetzt Teile des Hauptkanals legen.

Schalksmühle - Die Mitarbeiter der ausführenden Baufirma Gebrüder Schmidt aus Kirchen-Freusburg und Lüdenscheid haben damit begonnen, die großen Röhren, die später das Niederschlagswasser führen soll, zu verlegen. 

Der neue Kanal soll einen Innendurchmesser von 80 statt der bisherigen 30 Zentimeter haben. Damit soll deutlich mehr Stauvolumen geschaffen werden. Bis Mitte nächster Woche soll der komplette Kanal fertig sein. 

In einem weiteren Schritt, der für die kommenden Tage geplant ist, sollen dann die Hausanschlüsse und die Regenabläufe angeschlossen werden, informiert der verantwortliche Mitarbeiter der Baufirma. Wenn der Hauptkanal erst einmal gebaut ist, dann seien die anderen Arbeiten nur noch Kleinigkeiten. In Anschluss wird dann die Fahrbahndecke wieder hergestellt. 

Vor Ort schätzt man, dass man für die weiteren Schritte auf der Baustelle noch drei bis vier Wochen benötigen wird. Auch die Anwohner scheinen sich mit den Einschränkungen im Zuge der Baustelle abgefunden zu haben. Gab es zu Beginn der Arbeiten noch Beschwerden, sei jetzt alles ruhig, so der Mitarbeiter. 

Die Maßnahme erstreckt sich vom Grundstück Wielsiepen 9 und Löh 16 über rund 120 Meter und wird unter Vollsperrung des entsprechenden Teilstücks durchgeführt. Die Arbeiten an der Kanalisation sind aufgrund einer sogenannten unzulässigen hydraulischen Überlastung des vorhandenen Bauwerks notwendig. Bei Starkregen war zu befürchten, dass es zu einem unkontrollierten Austritt von Abwasser aus den Schächten in dem entsprechenden Bereich kommt. 

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme an dem Kanal inklusive der Planung belaufen sich auf insgesamt 264 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare