Sparkassen-Geschäftsstelle feiert 50-Jähriges

+
Seit 50 Jahren für die Schalksmühler vor Ort – die Sparkassen-Geschäftsstelle lud ihre Kunden zur Feier des 50-jährigen Bestehens der Geschäftsstelle an der Hälverstraße ein.

Schalksmühle - Zum 50-jährigen Bestehen der Geschäftsstelle an der Hälverstraße lud am Montag, 4. Mai, die Sparkasse ein. Neben Vertretern der Gemeinde und des Sparkassen-Vorstandes nahmen auch Kunden an der Feier zum runden Geburtstag teil.

Helmut Purschke und Wolfgang Gundrum haben beide seit Jahrzehnten ihre Konten bei der Sparkasse. Gundrum richtete sein erstes Konto 1963 beim Geldinstitut ein – zwei Jahre später, am 3. Mai 1965, wurde die Geschäftsstelle an der Hälverstraße eröffnet. „Damals wurden die Lohntüten eingestellt und das Geld erstmals monatlich überwiesen“, erinnert sich Wolfgang Gundrum. Der Schalksmühler ist, genauso wie Helmut Purschke zufrieden mit dem Service der Sparkasse.

Markus Hacke, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lüdenscheid, nutzte die Feier auch für einen kleinen Rückblick auf die Geschichte des Geldinstituts in der Volmegemeinde. Schon 1906 wurde die erste Annahmestelle in Schalksmühle eingerichtet, die die Kunden so gut annahmen, dass sie 1921 in eine echte Zweigstelle umgewandelt wurde. 1965 erfolgte schließlich der Umzug von der Bahnhofstraße an die Hälverstraße. „Die Nähe zu den Kunden und zu der Gemeinde bestand zu jeder Zeit. Und es ist nicht normal, dass sich so eine enge Bindung zu den Kunden entwickelt. Wir sind froh, dass sich die Geschäfte – auch in Zeiten des Online-Bankings – gut entwickeln“, sagte Markus Hacke.

Thomas Wolf, seit 2011 Filialleiter der Sparkassen-Geschäftsstelle, ergänzte bei der Feierstunde, dass es dem Geldinstitut immer wichtig gewesen sei, ein Gesicht und Ansprechpartner vor Ort zu haben, an die sich die Kunden wenden können.

Von Alisa Kannapin

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare