Umbau ab 3. Mai

Sparkasse investiert in den Standort Schalksmühle

Sparkasse Geschäftsstelle Schalksmühle
+
Mit dem Umbau ihrer Geschäftsstelle im Ortskern investiert die Sparkasse in den Standort Schalksmühle.

Von Montag, 3. Mai, bis einschließlich Freitag, 25. Juni, baut die Sparkasse ihre Geschäftsstelle im Schalksmühler Ortskern umfangreich um. In dieser Zeit zieht das Team um Geschäftsstellenleiter Thomas Wolf in die ehemalige Geschäftsstelle Heedfeld um. 

Schalksmühle - Der SB-Bereich an der Hälverstraße steht ab Donnerstag, 27. Mai, wieder zur Verfügung. In rund zwei Monaten Umbauzeit wird der Kundenbereich der Geschäftsstelle komplett erneuert. Damit investiert die Sparkasse mehr als 20 Jahre nach dem letzten großen Umbau erheblich in den Standort Schalksmühle. Der SB-Bereich wird komplett versetzt und umgestaltet. Der Servicebereich erhält eine neue Thekenanlage und ein neues Kassensystem. Auch die Beratungsbüros werden modernisiert.

Geschäftsstelle Heedfeld wird für zwei Monate reaktiviert

Die Geschäftsstelle zieht dann für rund zwei Monate in die alte Geschäftsstelle nach Heedfeld, die seit dem 1. April eine SB-Filiale ist. Damit stehen in der Umbauzeit die bekannten Mitarbeiter an anderer Stelle zu gewohnten Öffnungszeiten für persönlichen Service und Beratungen zur Verfügung. Außerdem beantwortet das Kunden-Service-Center der Sparkasse alle Fragen rund um die Kontoführung telefonisch unter der Rufnummer 0 23 51/15 20.

Da auch die Tresorschließfach-Anlage von der Schließung betroffen ist, informiert die Sparkasse in den nächsten Tagen die Schließfachkunden per Brief über die Zugangsmöglichkeiten in dieser Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare