Sonntagabend Osterfeuer im Wildgehege Mesekendahl

+

Schalksmühle - „Flammendes Inferno“ heißt Ostersonntag wieder das Motto des traditionellen Osterfeuers im Wildgehege Mesekendahl, das Inhaber Karl-Friedrich Trimpop mit zahlreichen Helfern ausrichtet.

In diesem Jahr werden – dem trockenen Wetter der vergangenen Wochen geschuldet – nicht ein großes Feuer, sondern zwei kleinere nacheinander entzündet.

Die Veranstaltung selbst beginnt um 19 Uhr mit Musik im Rundzelt. Um 20.30 Uhr wird das erste Feuer entzündet.

Auch in diesem Jahr wird den Besuchern in der Zeit von 19 bis 24 Uhr von und zu den Parkplätzen ein Bus-Shuttleservice angeboten, der im Wechsel fährt.

Für das leibliche Wohl wird mit Bier und anderen Getränken, Speisen vom Holzkohlegrill sowie mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Ein Besuch des Wildgeheges ist am Ostersonntag von 10 bis 18.30 Uhr möglich.

Der Eintritt zum Osterfeuer ist frei. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Homepage www.wildgehege-mesekendahl.de. - aka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare