Ab sofort unbefristet und in Vollzeit im Einsatz

+
1 : 0 für Kinder und Jugendliche: Mit Lisa Praß gibt es wieder eine Jugendreferentin für die evangelischen Gemeinden Schalksmühle-Dahlerbrück und Hülscheid-Heedfeld. Pfarrer Dirk Pollmann stellte die neue Mitarbeiterin gestern vor. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Für die Kinder und Jugendlichen aus den evangelischen Kirchengemeinden Schalksmühle-Dahlerbrück und Hülscheid- Heedfeld steht es seit gestern 1: 0. Dabei wird Kickern mit den Fußballfreunden nur eine der vielen Aufgaben sein, die die neue Jugendreferentin Lisa Praß ab jetzt übernimmt.

Lisa Praß hatte gestern ihren ersten Arbeitstag an ihrer ersten Arbeitsstelle und tritt die Nachfolge von Ulrike Hermes an. Ein gutes Jahr war die Stelle der Jugendreferentin vakant. Pfarrer Dirk Pollmann stellte die neue Mitarbeiterin gestern im Gemeindebüro an der Worthstraße vor. Direkt neben dem Büro der Gemeindesekretärin Andrea Schmale wird Lisa Praß ihr Domizil haben.

Die Jugendarbeit ist eine der Säulen der evangelischen Kirchengemeinden Schalksmühle-Dahlerbrück und Hülscheid-Heedfeld. In der neuen Gemeindekonzeption der Gemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück ist sie fest verankert. Lisa Praß hat eine unbefristete Vollzeitstelle inne. Sie wird vom evangelischen Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg und dem Schalksmühler Förderverein für die evangelische Jugendarbeit finanziert. Die offizielle Vorstellung der Jugendreferentin kann aus Termingründen erst im Gottesdienst zum ersten Advent (28. November, 11 Uhr, Erlöserkirche) erfolgen. Lisa Praß ist ab sofort unter der E-Mail-Adresse lisa.prass@kg-scha-da.de zu erreichen. Ihre Sprechstunden im Büro an der Worthstraße 2, Tel. 0 23 55/40 07 73, sind dienstags von 16 bis 18 Uhr und donnerstags von 9 bis 11 Uhr. ▪ bomi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare