Skatfreunde treffen sich im „Café Holzwurm“

+
Die Skatfreunde Schalksmühle und Umgebung spielen mittlerweile im „Café Holzwurm“.

Schalksmühle - „Man braucht eine Portion Glück, Risikobereitschaft und Können – und dabei hält das Spiel die ‚grauen Zellen’ fit.“ Im „Café Holzwurm“ an der Bahnhofstraße haben die Skatfreunde Schalksmühle und Umgebung eine neue Anlaufstelle für ihre wöchentlichen Treffen gefunden.

Jeden Freitag kommt die Gruppe ab 18 Uhr im kleinen Fachwerkhaus zum Kartenspielen zusammen. Nach der Schließung des „Schinderhannes“ sind die 18 Skatspieler froh, dass sie im „Holzwurm“ unterschlüpfen konnten. Wie Ernst Troppmann als Ansprechpartner und mittlerweile „dienstältester“ Mitspieler der Gruppe erklärt, war der Schalksmühler Willi Voß vor fast 30 Jahren Initiator der lockeren Runde. Damals fanden die wöchentlichen Treffen im Westfälischen Hof statt.

Als lose Gemeinschaft verstehen sich die Skatfreunde bis heute. „Für uns ist Skat ein angenehmer Zeitvertreib. Deshalb ist bei allem Ehrgeiz, der natürlich auch dazugehört, der Unterhaltungswert wichtig“, so Troppmann.

Mit zwei Euro ist das Startgeld extrem niedrig bemessen. Ostern und Weihnachten lockern die Märker ihr Spiel mit Süßigkeiten auf. Neue Mitspieler sind der Gruppe herzlich willkommen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare