Entscheidung über neues Einzelhandels-Konzept

+
Leerstehende Ladenlokale an der Bahnhofstraße im Ortszentrum von Schalksmühle.

Schalksmühle - Im nichtöffentlichen Teil seiner nächsten Sitzung am kommenden Dienstag, 23. Mai, entscheidet der Hauptausschuss endgültig darüber, ob für die Gemeinde Schalksmühle durch ein Planungsbüro ein Einzelhandels-Konzept erstellt werden soll.

Die Vorlage wird nichtöffentlich verhandelt, weil im Fall einer Zustimmung durch die Ausschussmitglieder auch direkt ein Fachbüro mit den Arbeiten beauftragt werden soll.

Mit „Junker + Kruse“ und „Stadt + Land“ hatten sich zwei Büros Ende April im Bau- und Planungsausschuss vorgestellt, anschließend hatten sich die Ausschussmitglieder nichtöffentlich für eines der beiden Planungsbüros ausgesprochen. Weil sich bislang in mehreren Sitzungen allerdings vor allem die SPD-Fraktion kritisch zum Nutzen eines solchen Konzeptes für Schalksmühle ausgesprochen hatte, soll sich auf Wunsch des Bau- und Planungsausschusses auch der Hauptausschuss ein weiteres Mal mit diesem Thema befassen und muss die Empfehlung am Dienstag nun final bestätigen. 

Sollte dies erfolgen, könnte ein Einzelhandels-Konzept für die Volmegemeinde bei einem Erstellungszeitraum von knapp einem halben Jahr bereits Ende 2017 fertiggestellt und beschlussfähig sein. Die Verwaltung erhofft sich durch ein Konzept – die Erstellung würde rund 35 000 Euro kosten – eine Stärkung der zentralen Versorgungsbereiche in Schalksmühle und die Sicherung einer möglichst wohnortnahen Grundversorgung sowie die schnellere Handlungsfähigkeit bei Anfragen möglicher Investoren vor allem aus dem Bereich des großflächigen Einzelhandels. 

Im öffentlichen Teil (16 Uhr, Ratssaal) geht es zuvor unter anderem um den Gesamtabschluss 2016 der Gemeinde, die damit verbundene Entlastung von Bürgermeister Jörg Schönenberg und eine weitere Förderung der Schulsozialarbeit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.