Siedlergemeinschaft feiert Herbstfest

+
Beim Herbstfest, das die Siedlergemeinschaft Altdorf-Heedfeld jährlich organisiert, hatten die Nachbarn Zeit für Gespräche.

Heedfeld -  Nette Gespräche und ein umfangreiches Buffet gab es am Sonntag beim zehnten Herbstfest der Siedlergemeinschaft Altdorf- Heedfeld im Gemeindehaus Heedfeld. Die rund 20 Mitglieder sorgten mit selbstgemachten Speisen sowie Kuchen für das leibliche Wohl.

Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft, Roger Kämper, seine Nachbarn: „Ich finde es schön, dass wir es Jahr für Jahr im Herbst schaffen, einen gemeinsamen Termin zu finden, an dem wir einen schönen Nachmittag in geselliger Runde verbringen können.“ Wichtig sei, die Gemeinschaft – trotz der trennenden Straße in der Siedlung – zu stärken und auch neue Nachbarn gut einzubinden.

Es wäre ja schade, wenn man so nah beieinander wohnt und sich nicht kennt, berichtete auch die stellvertretende Bürgermeisterin und UWG-Politikern Heide Bachmann, die in Altdorf-Heedfeld wohnt: „Wir haben das Herbstfest früher immer in unserem Garten ausgerichtet, bis dann irgendwann mal bei Regen und Sturm das Zelt zusammenklappte. Daher sind wir doch froh, uns im Gemeindehaus wetterunabhängig treffen zu können.“ Früher seien es drei Nachbarschaften gewesen, die sich zusammengefunden haben. „Inzwischen werden wir eine immer größere Gemeinschaft, die sich nicht nur mit kleinen Gefallen mal gegenseitig untereinander unter die Arme greift.“

Beim diesjährigen Herbstfest waren vergangene Sommerurlaube, Schulaufenthalte und Aktuelles aus dem Dorf die Gesprächsthemen der Siedler. Ein besonderes Event sei in diesem Jahr neben einer Kräuterwanderung auch die Jahreshauptversammlung, wie Roger Kämper erklärte. Bei den Versammlungen stünden Fachvorträge der Polizei zu Einbrüchen oder auch die Klärungen von Rechtsfragen zur Nachbarschaft und der richtigen Absicherung im Fokus. - jl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare