Alles für ein sicheres Schützenfest

+
Mit rot-weißem Band und Schildern werden die Tempo-30-Zonen für die Umzüge am Samstag und Sonntag abgesperrt.

Heedfeld - Die Hülscheider Schützen wünschen sich am Wochenende, 10. bis 13. August, ein schönes Schützenfest – und vor allem auch ein sicheres. Dafür haben sie wieder alles getan und ein Sicherheitskonzept auf die Beine gestellt.

Bereits vor 14 Tagen haben alle Beteiligten zusammengesessen: Freiwillige Feuerwehr Schalksmühle, Polizei im Märkischen Kreis, Deutsches Rotes Kreuz Schalksmühle, Ordnungsamt der Gemeinde und die Schützen. Seitdem steht dem Festwochenende nichts mehr im Wege. 

„Die Festumzüge müssen wir beim Märkischen Kreis anmelden“, erklärt Michael Pache, Organisator des Schützenfestes. Die Genehmigung hat der Kreis erteilt – mit identischen Vorgaben wie im vergangenen Jahr. „Das hat uns beruhigt“, sagt Pache. An dem Ablauf wurde also nichts geändert. 

Bei den Festumzügen – Abholung des Königspaares mit Marsch nach Heedfeld am Samstag und großer Festumzug am Sonntag – liegt das Hauptaugenmerk laut Pache auf der großen Hauptstraße (Heedfelder Straße). „Diese wird mit Baken abgesperrt, die die Gemeinde zur Verfügung stellt“, sagt Pache. Seit dem autofreien Volmetal gebe es ausreichend Baken bei Ordnungsamt und Bauhof. 

Ordner für Umzüge gesucht

In den Tempo-30-Zonen, die die Schützen bei ihren Umzügen ablaufen, reichen wie im vergangenen Jahr rot-weißes Absperrband, Hinweisschilder und Ordner in Warnwesten. „Bisher haben sich reichlich Ordner gemeldet“, sagt Pache. Drei bis vier Helfer könne er noch gebrauchen. Wer Interesse hat, kann sich bei Michael Pache unter Tel. 01 76/64 39 17 31 melden. Er vermutet, dass sich wie in den vergangenen Jahren kurzfristig noch Ordner melden werden. „Wir kriegen das immer hin.“ 

"Wir sind auf der sicheren Seite"

„Am Samstag und Sonntag sind wir also bei den Festumzügen auf der sicheren Seite.“ Michael Pache ist mit der Unterstützung der Beteiligten sehr zufrieden. Besonders die heimische Feuerwehr hebt der Organisator hervor. Für den Kinderumzug im Rahmen des Familiennachmittags am Montag ist der Aufwand geringer. „Der Kinderumzug findet nicht auf der Straße statt“, erklärt Pache. Die Kinder ziehen an der Kirche hinter dem Königspaar her. 

Zum Sicherheitskonzept der Hülscheider Schützen gehören allerdings nicht nur die Festumzüge. Auch das Vogelschießen am Samstag und die [Q]-Stall-Party am Freitagabend müssen sicher verlaufen. „Der Vogelschießstand wurde gänzlich saniert“, sagt Pache. Dabei gebe es gewisse Vorschriften, die eingehalten werden müssten. „Es ist alles richtlinienkonform. Wir haben keine Sicherheitsbedenken“, betont der Organisator. 

[Q]-Stall ist Großveranstaltung

Die [Q]-Stall-Party ist für die Hülscheider Schützen mit mehr als 1100 Party-Gästen mittlerweile eine Großveranstaltung. Wie im vergangenen Jahr haben sich die Mitglieder wieder um einen professionellen Sicherheitsdienst gekümmert. Entschieden haben sich die Schützen für die Firma Galicia Security aus Unna. „Im letzten Jahr haben die einen guten Job gemacht – mit viel Fingerspitzengefühl“, sagt Pache. „Wir vertrauen in diesem Jahr wieder darauf.“ Die Polizei fahre außerdem vermehrt Streife. 

Ein Blick auf die vergangenen Schützenfeste zeigt, dass die Feiertage insgesamt ruhig verliefen. Vor einigen Jahren dachten einige Gäste, sie könnten Schilder, die an der Straße standen, klauen. Seitdem haben die Schützen den Parkplatz beleuchtet. Sollte es auf dem Schützenplatz oder im Zelt zu Problemen komme, würden die Schützen von ihrem Hausrecht Gebrauch machen, erklärt Pache.

Bisher sei beim Schützenfest immer der „dörfliche Charakter“ durchgekommen. „Die Leute wollen friedlich zusammen feiern“, sagt Pache. Und so ist es auch in diesem Jahr wieder: „Wir wollen alle ein schönes Fest haben.“

Bus-Tranfer am Samstag und Sonntag

Die 2. Kompanie um Kompanieführer Daniel Krause stellt zum Schützenfest für die Mitglieder sowie die begleitenden Musikgruppen wieder einen kostenlosen Bustransfer zur Verfügung, damit alle sicher ankommen. Am Samstag, 11. August, fährt der Bus um 12.45 Uhr ab Schießheim Heedfeld zum Treffen der 2. Kompanie am Hotel zur Post nach Schalksmühle. Begleitet werden die Schützen vom eigenen Spielmannszug. Von dort wird er gegen 14 Uhr in Richtung Spormecke aufbrechen, um rechtzeitig zum Antreten in Hülscheid einzutreffen.

Am Sonntag, 12. August, fährt der Bus um 7.30 Uhr ab Bushaltestelle Heedfeld zum Weckruf der 2. Kompanie. Begleitet werden die Schützen vom Musikverein „Die Volmetaler“. Der Bus fährt von dort über Stallhaus 9E, Rathausplatz 2, Rotthausen 8 zum Abschlusstermin beim Bürgermeister nach Reeswinkel. Die letzte Fahrt bringt den gesamten Weckruftrupp dann zum Königsempfang am Schießheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare