Aus dem Winterschlaf erwacht - Offizieller Baustart am alten Schulhof

+
Auf dem alten Schulhof an der Friedhofstraße wird wieder gebaut. Entstehen soll dort Raum für drei Senioren-Wohngemeinschaften.

Schalksmühle - Die Baustelle an der Friedhofstraße ist aus ihrem Winterschlaf erwacht. Bereits in der vergangenen Woche fanden dort auf dem Gelände der ehemaligen Realschule Maßnahmen für den Bau von Senioren-Wohngemeinschaften statt.

Wie die Wohnungsgesellschaft Halver-Schalksmühle (WHS) mitteilte, findet am Montag, nachdem in den Wintermonaten pausiert wurde, der offizielle Baubeginn für das Großprojekt am alten Schulhof statt. Bereits im Vorfeld sind ein neuer Bauzaun und Pflastersteine angeliefert sowie grobe Absteckungen durch den Vermesser durchgeführt worden. 

Zeitplan bis Sommer 2021

Mit dem Start bleiben die Träger – neben der Bauherrin WHS auch die Pflege an der Volme GmbH als Partner und Mieter – im Zeitplan. Bis Sommer 2021 soll gebaut werden. Noch seien nicht alle Gewerke vergeben. Aber der zuständige Architekt stecke in den letzten Verhandlungen, heißt es vonseiten der WHS. 

Die Ausschreibung sei damit fast fertig. Auch hinter den Kulissen wurde bereits weit vor den ersten Abrissarbeiten, die im Juni des vergangenen Jahres stattfanden, fleißig geplant. So hat der spätere Betreiber bereits erste Entwürfe für die Inneneinrichtung gesichtet. Die Einhaltung des Projektziels halten die Verantwortlichen für realistisch, sodass, wenn die letzten Baumaschinen verladen und die Bautrupps zum letzten Mal Feierabend machen, in dem neuen Gebäude die ersten Bewohner der drei Wohngemeinschaften einziehen können. 

Vorbereitende Maßnahmen für die Tiefbauarbeiten fanden bereits in der vergangenen Woche statt.

Wohnraum für 24 Senioren

Vorgesehen ist Platz für jeweils acht ältere Menschen auf drei Etagen. In Nachbarschaft zur Tagespflege, die bereits seit 2016 von der Pflege an der Volme GmbH in Kooperation mit der WHS betrieben wird, sollen geräumige, barrierefreie Einzelzimmer, Küche, Terrasse beziehungsweise Balkon im Erdgeschoss und Nebenräume sowie ein Gemeinschaftsraum entstehen. 

Mit rund 20 Quadratmetern liegen die Zimmer über den gesetzlichen Vorgaben, so die Verantwortlichen. Die Art der dort angebotenen Pflege- und Unterstützungsleistungen, so das Konzept des Partners der WHS, sollen die zukünftigen Bewohner selbst bestimmen können. Rund 18 qualifizierte Mitarbeiter sollen für die Pflege an der Volme GmbH in Vollzeit in der neuen Einrichtung arbeiten und für die älteren Menschen da sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare