Senioren besuchen die Kita Wansbeckplatz

+
Treffen der Generationen: Die beiden fünfjährigen Nele (links) und Marie nahmen beim Besuch der Bewohnerinnen des Seniorenhauses Muhle in der Kita Wansbeckplatz direkt die 90-jährige Hildegard Meinert zum gemeinsamen Malen in Beschlag.

Schalksmühle - Gemeinsam malen, basteln, spielen, aber vor allem Zeit miteinander verbringen – am Donnerstag  besuchten acht Bewohnerinnen des Seniorenhauses Muhle die Kita und Familienzentrum Wansbeckplatz. Die Freude über den Besuch war bei den Kindern wie auch bei den Senioren groß.

„Die Kinder fragten seit Tagen, wann denn die Senioren kommen und waren am Tag vorher schon aufgeregt“, erzählte Erzieherin Sabine Geppert, die die gegenseitigen Besuche gemeinsam mit der Kita-Leiterin Ulrike Hesse vor mehreren Jahren initiierte. Seitdem besuchen sich die Kinder und Senioren regelmäßig, mal im Seniorenhaus, mal am Wansbeckplatz.

Als die Senioren am Donnerstag in der Begleitung von Heimleiter Hendrik Gräff und drei seiner Mitarbeiterinnen an der Kita ankamen, wurden sie bereits freudestrahlend von den Kindern in Empfang genommen. Ohne Scheu fassten die Kinder die älteren Damen an die Hand und führten sie zum Gruppenraum. Dort war bereits alles für einen gemeinsamen Spielevormittag vorbereitet. „Wir haben mit den Kindern im Vorfeld die Spiele ausgesucht, die sie mit den Senioren machen können, und ihnen erklärt, dass sie auch mal lauter sprechen oder langsamer gehen müssen, damit die älteren Menschen auch mitkommen“, sagte Geppert.

Die 90-jährige Hildegard Meinert wurde direkt von den beiden fünfjährigen Marie und Nele in Beschlag genommen: Malen stand auf dem Programm. Meinert, die selbst gerne malt, kam den Wünschen der Kindergartenkinder gerne nach und zeichnete Pferde und Figuren.

Einen Tisch weiter spielten Lia (6) und Gertrud Nachtigall „Mensch, ärger dich nicht“ und „Obstgarten“. Gertrud Nachtigall war schon oft im Kindergarten zu Besuch und freute sich auch dieses Mal sehr über das Treffen mit den Kindern. „Das ist so schön, die Kinder dabei zu haben und Zeit mit ihnen zu verbringen. Ich kann das gar nicht richtig beschreiben, das tut einfach gut.“ Auch ihre junge Spielgefährtin Lia freute sich über den Besuch: „Ich find’s schön mit den Senioren zu spielen. Das ist ein bisschen so wie mit meiner eigenen Oma.“

Nach einem Rundgang durch die Kita saßen Kinder und Senioren noch im Stuhlkreis zusammen und tauschten Geschenke aus: Während das Seniorenhaus die Kita mit einem Entdeckerkoffer und einem Buch beschenkte, bastelten die Kinder für alle Heimbewohner bunte Schmetterlinge zum Aufhängen. - von Alisa Kannapin

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare