Sebastian Göpfert als neuer Pastor der FeG eingeführt

Sebastian Göpfert (links) bekam von Christoph Hahn aus dem Leitungskreis der Freien evangelischen Gemeinde zum Beginn seiner Zeit als Pastor ein Geschenk überreicht.

Schalksmühle - Im Juli verabschiedete die Freie evangelische Gemeinde (FeG) Schalksmühle ihren bisherigen Pastor Fred Ritzhaupt. Nun wurde sein Nachfolger Sebastian Göpfert im Rahmen eines Gottesdienstes in sein neues Amt eingeführt.

Göpfert ist in der FeG Schalksmühle längst kein Unbekannter mehr, war er doch jahrelang Jugendreferent der Gemeinde an der Jägerstraße und arbeitete in dieser Funktion auch in vielerlei Hinsicht im Bereich der Jugendarbeit mit den anderen Schalksmühler Kirchengemeinden zusammen.

Für die Gemeinde Schalksmühle war am Tag der Einsegnung der 1. stellvertretende Bürgermeister Harald Haböck anwesend, der im Rahmen des gemeinsamen Mittagessens im Anschluss an den Gottesdienst ein Grußwort an die Mitglieder der FeG richtete.

Viele Gemeindemitglieder nahmen am Einführungsgottesdienst in den Räumen an der Jägerstraße teil.

Die Predigt im von Sonja Fröhling moderierten Gottesdienst hielt Andreas Schlüter, Bundessekretär der jungen Generation im Bund der Freien evangelischen Gemeinden und ein guter Freund des neuen Pastors.

Diashow über bisherige Arbeit

Im Anschluss an eine kleine Diashow, mit der die bisherige Arbeit von Sebastian Göpfert gewürdigt wurde, predigte Schlüter über einen Text aus Johannes 6, in dem Petrus von Jesus herausgefordert wird mit der Frage: „Wollt ihr auch noch gehen?“

Sonja Fröhling moderierte den Gottesdienst, Andreas Schlüter hielt die Predigt.

In solchen Situationen, in denen es eng wird und sich alle anderen abwenden, flüchten sich Menschen oft in Arbeit, Alkohol, soziale Medien oder andere Mittel zur Ersatzbefriedigung, erklärte Andreas Schlüter. Doch nachdem es um Jesus eng geworden war, blieben die Jünger, seine letzten Getreuen, bei ihm, nachdem Petrus geantwortet hatte: „Zu wem sollen wir denn sonst gehen?“

Im Anschluss an die Predigt folgte die Einsegnung von Sebastian Göpfert, die Andreas Schlüter gemeinsam mit Christoph Hahn vornahm. Ergänzt wurde der Gottesdienst durch Musik vom Singkreis der Gemeinde.

Der Singkreis der FeG Schalksmühle begleitete den Einsegnungsgottesdienst für Sebastian Göpfert mit musikalischen Beiträgen.

„Sie übernehmen heute eine verantwortungsvolle Aufgabe“, erklärte Harald Haböck bei seinem Grußwort im Anschluss an den Gottesdienst. Haböck ließ die neuen Aufgaben nicht unerwähnt, die sich der neue Pastor für die Zukunft gestellt hat, darunter ein Hilfs- und Missionseinsatz in Bulgarien, um ein Kinderheim zu unterstützen.

„Eine tolle Idee und große Aufgabe“

„Das ist eine tolle Idee, aber auch eine große Aufgabe“, so Haböck. „Als stellvertretender Bürgermeister und im Namen von Rat und Verwaltung der Gemeinde Schalksmühle wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute und viel Kraft für Ihre neuen Aufgaben!“ Darüber hinaus freute sich Haböck auf eine weitere harmonische Zusammenarbeit der FeG mit der politischen Gemeinde in Schalksmühle.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel