Einsatz auf der Rotthauser Straße

Schwerer Unfall mit zwei Verletzten - Feuerwehr entfernt ausgelaufene Betriebsmittel 

+
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren schnell vor Ort.

Schalksmühle - Ein Pkw ist am Dienstagabend in Schalksmühle gegen einen Baum geprallt. Der Unfall sorgte für einen Einsatz der Feuerwehr, die ausgelaufene Betriebsmittel abstreuen musste. Die Insassen des verunglückten Fahrzeugs wurden schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. 

Dienstagabend wurde die Löschgruppe Schalksmühle wegen eines Verkehrsunfalls zur Rotthauser Straße alarmiert, wie die Frewillige Feuerwehr mitteilte. 

Demnach war ein Wagen aus Richtung Halver kommend kurz vor dem Abzweig Herberge rechtsseitig gegen einen Baum geprallt. Im Auto saßen zwei Personen.

Für die Feuerwehr ist die Ursache des Unglücks noch rätselhaft. Die Einsatzkräfte sperrten die Unfallstelle ab. Sie stellten den Brandschutz sicher und klemmten die Fahrzeugbatterie ab, heißt es weiter. 

Zudem mussten ausgelaufene Betriebsmittel abgestreut werden. Für die Dauer des Einsatzes und die Unfallaufnahme durch die Polizei, war die Rotthauser Straße rund anderthalb Stunden gesperrt. Die beiden Schwerverletzten wurden ins Klinikum nach Lüdenscheid gebracht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare