Schützenfest weiterhin auf Festplatz

Der Spielmannszug der Hülscheider Schützen sorgte für das musikalische Programm auf der Jahreshauptversammlung.

SCHALKSMÜHLE ▪ Für das laufende Jahr stehen dem Hülscheider Schützenverein saftige Mehrkosten ins Haus. Auf der Jahreshauptversammlung des HSV am Freitag in der Gaststätte „Zum Sandmann“ informierte der Vorsitzende Holger Rutenbeck über die anstehenden Veränderungen.

Doch zunächst hatte Rutenbeck Positives zu berichten: Der Verein wuchs seit dem Vorjahr um vier Mitglieder. Der Pachtvertrag für den Festplatz wurde um ein weiteres Jahr verlängert. Das Schützenfest kann vom 25. bis 27. Juni an gewohnter Stelle stattfinden. „Dafür müssen wir allerdings einen sechsfach höheren Pachtpreis in Kauf nehmen“, so Rutenbeck. Planungen und Verhandlungen für die kommenden Jahre seien noch im vollen Gange, und man hoffe, bald eine langfristige Lösung zu finden.

Mehrkosten stehen dem Verein auch durch eine starke Erhöhung der Mitgliedsbeiträge des Westfälischen Schützenbundes ins Haus. Diesen will man langfristig durch die Gründung eines Tochtervereins für Sportschützen entgegenwirken (siehe Bericht). Eine Zwangsmitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer sorgt für weitere Kosten. „Trotzdem haben wir uns entschlossen, unsere Mitgliedsbeiträge in diesem Jahr nicht zu erhöhen“, so Schatzmeister und König Lutz Hoffmann. Die zusätzlichen Kosten sollen durch bestehende Guthaben ausgeglichen werden.

Wahlen standen ebenfalls auf dem Programm. Lutz Hoffmann wurde als Schatzmeister bestätigt. Michael Schwalm scheidet als stellvertretender Geschäftsführer aus. Sein Amt übernimmt Wolfgang Schmale. Die Kassenprüfer Klaus Kaufmann und Armin von Knebel werden künftig von Britta Kaufmann und Jörg Schönenberg unterstützt.

Einige Schützen erhielten im Rahmen der JHV eine Beförderung: Hauptfeldwebel dürfen sich jetzt Anja Jendrzej und Silke Stein vom Spielmannszug nennen. Hans Peter Borgmann ist jetzt Oberleutnant, Jörg Asmuth und Thorsten Stein wurden zum Major befördert. Im Hauptverein wird Jens Simon zum Feldwebel, Jan Siepmann zum Fähnrich und Wolfgang Schmale zum Leutnant befördert.

Im Zuge des Totengedenkens erinnerte der Vorsitzende besonders an den verstorbenen Ehrenoberst Walter Rentrop. „Sein Rat und seine konstruktive Kritik werden uns fehlen.“

Das nächste Großereignis der Hülscheider Schützen steht schon vor der Tür: Am 19. März laden Lutz Hoffmann und Sandra Resnitschek zum Königsball in die Halle Spormecke ein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare