Schützenfest 24 Stunden eher

Die Geehrten (von links): Arnd Kapfer, Otto Becker, Stefan Weber (1. Vorsitzender), Mark Auer und Jochen Hohage (König).

SCHALKSMÜHLE ▪ Der Vorsitzende des Hülscheider Schützenvereins Holger Rutenbeck gab jetzt bei der Jahreshauptversammlung der 1. Kompanie in der Gaststätte „Zum Sandmann“ in Heedfeld erste Informationen zum Schützenfest im kommenden Jahr bekannt.

Hierbei plant der Vorstand einige Änderungen. „Zum einen steht der neue Schießstand, der pünktlich zum Schützenfest fertig sein wird, nicht mehr hinter, sondern vor dem Zelt“, erklärt der Vorsitzende. Auf diese Weise sei der Platz besser nutzbar. Darüber hinaus soll das mehrtägige Fest in vielerlei Hinsicht noch attraktiver gestaltet werden.

Die gesamte Veranstaltung wird um einen Tag vorverlegt, so dass sie nun am Freitag beginnt und am Sonntag endet. Im Mittelpunkt wird eine große Musikveranstaltung am Samstagabend mit den beiden Kult-Formationen „Sauerland-Schurken“ und „Zoff“ stehen. „Hierfür werden die Tickets zum Vorverkaufspreis von zwölf Euro auch überregional verkauft, um das Zelt voll zu bekommen“, so Rutenbeck. Der Vorverkauf soll unter anderem auch über eine spezielle Internetseite laufen. Angesichts der Tatsache, dass die Mitgliederzahlen der 1. Kompanie mit 304 im Vergleich zu 303 im Vorjahr nur marginal gestiegen sind, rief Kompanieführer Stefan Weber dazu auf, neue Mitglieder zu werben. „Wir brauchen vor allem junge Menschen, um die Tradition fortführen zu können“, so der Kompanieführer.

Einen schönen Erfolg verkündete Weber im Bezug auf den Kompaniewanderpokal. „Hier ist die 1. Kompanie aus beiden Wettbewerben als Gewinner hervorgegangen.“ Richtig spannend machten es die Schützen beim Wettbewerb 46+, bei dem die 1. Kompanie nur mit einem Wimpernschlag die Nase vorn hatte. Darüber hinaus gab mit Jochen Hohage ein Mitglied der 1. Kompanie auch den goldenen Schuss auf den Vogel beim Königsschießen ab. Für ihre zehnjährige Mitgliedschaft in der 1. Kompanie zeichnete der 1. Vorsitzende die Schützen Markus Altrogge, Else Bierbach, Ingrid Kämper, Irmgard Kaufmann, Carsten König, Waltraud Kunzendorf, Manuela Leismann, Horst Merz, Carsten Nockemann, Alexander Schrülkamp, Thomas Thoden und Peter van de Locht aus. Darüber hinaus wurden Mark Auer und Thomas Loidl zum Oberschützen, Uwe Kersenbrock und Peter Sandmann zum Unteroffizier, Arnd Kapfer zum Feldwebel und Otto Becker zum Oberfeldwebel befördert. Verdienstorden in Gold, Silber oder Bronze wurden in diesem Jahr nicht vergeben.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurden schließlich Oliver Vogler (stellvertretender Kompanieführer) und Jochen Hohage (Kompaniegeschäftsführer) in ihren Ämtern bestätigt. Als neuer Zugführer Hülscheid wurde Uwe Kersenbrock gewählt, als Beisitzer fungieren Thomas Altmann und Arnd Kapfer.

Im Anschluss gab der Vorstand die Termine für die nächsten Wochen bekannt. Hier trugen sich die Vereinsmitglieder unter anderem das Erbsensuppenessen bei Jörg Bremicker am 10. Dezember sowie die Teilnahme am Neujahrsempfang im Rathaus am 8. Januar in den Kalender ein. Ein Dia-Vortrag mit Wilfried Patermann über Schützenzüge in den Jahren 1969 und 1970 war der Schlusspunkt der Kompanieversammlung. ▪ bot

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare