Schüler lesen plattdeutsche Geschichte

+
Zwölf Kinder der Plattdeutsch-AG zeigten gestern vor der Jury des Heimat- und Geschichtsverein ihr sprachliches Können. Als Dankeschön erhielten die Kinder von der Sparkasse gesponserte Geschenke.

Spormecke - Was in Hochdeutsch fließend über die Lippen geht, muss in der plattdeutschen Sprache mühsam erlernt werden. Was sie während der Plattdeutsch-AG so alles gelernt haben, zeigten am Donnerstag zwölf Schüler der Grundschule Spormecke im Rahmen eines Lesewettbewerbs.

Von Alisa Kannapin

Seit 15 Jahren bietet die Grundschule in Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Geschichtsverein die Plattdeutsch-AG für die Dritt- und Viertklässler an.

Beim Wettbewerb lasen die Schüler gestern die Geschichte eines sauerländischen Hammerschmieds vor, der für seinen Reckhammer einen neuen Standort sucht. So zieht er also durch Lüdenscheid und Schalksmühle, bis er plötzlich auf einen schwarzen Reiter trifft. Der droht dem Hammerschmied mit dem Tod, doch das will der sich nicht gefallen lassen. Beherzt schlägt der Hammerschmied dem Pferd des schwarzen Reiters auf die Nase, worauf sich das Tier aufbäumt und davon galoppiert. Seitdem war von dem Waldgeist, von dem die Bevölkerung erzählt, nie mehr etwas zu sehen.

Die Jurymitglieder Wilhelm Herberg, Karl-Heinz Engels und Helmut Quenzel beurteilten die jungen Vorleser nach den Kriterien Lesefehler, Lesetempo, Betonung und Aussprache. Da die Leistung der Schüler durchweg zufriedenstellend war, lagen zwischen den Dritt-, Zweit- und Erstplatzierten letztlich auch nur wenige Punkte. Mit einem Buch ausgezeichnet wurden Mic Frohn (Platz 1), Hendrik Niese (Platz 2) und Lenja Reinecke (Platz 3). Doch auch die anderen Teilnehmer erhielten neben einer Urkunde auch ein Präsent, welche die Sparkasse gesponsert hatte.

Für die musikalische Begleitung sorgte das „Sporchester“ unter Leitung von Kathrina Frisch und Cornelia Krebs.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare