Ehemaliger Schüler der Hauptschule gesucht

Mitschüler für Klassentreffen gesucht

+

Schalksmühle - 40 Jahre nach dem Schulabschluss an der früheren Hauptschule Löh möchten Schalksmühler ihre alten Mitschüler wieder zusammenbringen.

„Das letzte Klassentreffen war vor zehn Jahren und nun wäre der Zeitpunkt, um sich wieder einmal zu sehen“, sagt Dirk Rittinghaus. Damit möglichst alle Schüler aus dem Abschlussjahrgang 1979 zu dem Klassentreffen kommen, dass im November stattfinden soll, starten Rittinghaus und seine Mitorganisatorinnen Sabina Hilf und Elke Affeld einen öffentlichen Aufruf. 

Aus ursprünglich drei Klassen seien für das letzte Schuljahr zwei Abschlussklassen mit zusammen 68 Schülern gebildet worden, die 9a mit Klassenlehrer Dietmar Küpper und die 9b mit Heike Dworzak als Klassenlehrerin, sagt Sabina Hilf. „Die Meisten haben wir auch schon erreicht, von denen allerdings noch nicht alle geantwortet haben“, sagt Hilf. 

Fünf Klassenkameraden fehlen noch

Auch über Stayfriends und Facebook habe man noch einige gefunden. „Aber fünf fehlen uns noch.“ Im Laufe der Jahre seien einige Adressen verloren gegangen, erklärt Rittinghaus. Da die meisten Mitschüler in Schalksmühle beziehungsweise in der Region geblieben seien, hofft man, dass die noch fehlenden von dem Aufruf erfahren und an dem Klassentreffen teilnehmen. 

Dirk Rittinghaus sucht nach Mitschülern.

Das soll am 16. November, um 18 Uhr im Gasthof Zum Nöckel stattfinden. „Die beiden Klassenlehrer haben sich auch schon angemeldet und kommen beide“, verrät Rittinghaus. 

Die Schüler der damaligen Abschlussklasse 1979, die bisher noch nicht wegen des Klassentreffens kontaktiert wurden, können sich noch bis Anfang November bei Dirk Rittinghaus melden unter Tel. 0 23 55 /5 29 78 44 oder per E-Mail an dirkrittinghaus@gmx.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare