Wagen steht in Flammen

Auto der Tafel brennt ab - Feuer zerstört ehrenamtliche Arbeit

+
Der Mercedes Vito ist nicht mehr zu benutzen. Jetzt fehlt der Tafel ein Fahrzeug.

Schalksmühle/Halver - Am Dienstag brannte ein Auto auf dem Gelände des Penny-Markts in Halver lichterloh. Die Freiwillige Feuerwehr eilte zu Hilfe. Für die Wehrleute war es ein gewöhnlicher Einsatz. Für die Arbeit der Tafel Schalksmühle-Halver brach eine wichtige Grundlage weg.

„Unser Fahrzeug ist abgebrannt“, sagt Astrid Lehmann. Sie ist fassungslos. Von zwei Autos, die den Mitarbeitern der Tafel zur Verfügung stehen, ist eins von jetzt auf gleich weg. Ein Auto für Halver, ein Wagen für Schalksmühle – jetzt ein Fahrzeug für beide Kommunen. Und eine Schadenssumme von 40 000 Euro. Kabelbrand hat die Feuerwehr in Halver am Dienstag als Grund für den Fahrzeugbrand mitgeteilt. Die Polizei ermittelt in dieser Sache. 

Zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Feuers waren zwei Mitarbeiterinnen gerade dabei das Fahrzeug zu beladen. Sie saßen nicht im Fahrzeug. „Wir können froh sein, dass unsere beiden Mädels da raus waren“, sagt Astrid Lehmann und ist froh, dass niemand verletzt wurde. Dennoch ist es für sie ein Schlag ins Gesicht. 

Innerhalb weniger Minuten stand das Fahrzeug der Tafel auf dem Penny-Gelände in Halver in Flammen.

In der aktuellen Corona-Krise ist die Arbeit der Tafel eine andere. Die wöchentlichen Ausgaben von Lebensmitteln in Halver und Schalksmühle stehen still, die gibt es nicht mehr. Die Mitarbeiter haben auf einen Lieferservive umgesattelt. Fast 70 Haushalte in beiden Kommunen werden derzeit von der Tafel beliefert – „alles ehrenamtlich“, betont Lehmann. Pro Tour seien die Helfer etwa vier Stunden unterwegs. 

Wieder ein kaputtes Auto

Und jetzt? Jetzt steht nur noch ein Auto für den Lieferservice zur Verfügung. Mit einem Wagen wird es schwieriger, sagt Astrid Lehmann. Hinzu komme die Anzahl der Mitarbeiter: „Ich kann nicht alle Mitarbeiter rausschicken.“ Viele der ehrenamtlichen Helfer seien älter und gehörten somit zur Risikogruppe. Der aktuellen Corona-Gefahr möchte Astrid Lehmann ihr Kollegen nicht aussetzen. 

Totalschaden: Das Auto brannte komplett aus.

Vor etwa fünf Jahren stand die Tafel vor dem gleichen Problem. Das Kühlfahrzeug des Vereins war in einen Unfall verwickelt und wurde so stark beschädigt, dass eine Reparatur nicht mehr möglich war. Die Tafel-Mitarbeiter sind damals mit leichten Verletzungen davon gekommen. 

Totalschaden für Fahrzeug

Heute – wie damals – ist die Tafel Schalksmühle-Halver auf Spenden angewiesen. Der Mercedes Vito, der auf dem Penny-Gelände am Dienstag abbrannte, ist ein Totalschaden. Für ein neues Fahrzeug ist kein Geld da. Deshalb bittet Astrid Lehmann zum Spenden auf.

Wer die Tafel Schalksmühle-Halver unterstützen möchte, kann das über das Spendenkonto IBAN DE04 4585 0005 0000 1856 78 bei der Sparkasse Lüdenscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare