SPD schickt Kandidaten ins Rennen

+
Der SPD-Vorstand schlägt Michael Siol als Bürgermeisterkandidaten vor.

SCHALKSMÜHLE -  Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Schalksmühle fasste am Wochenende einstimmig den Beschluss, den Mitgliedern des Ortsvereins Michael Siol als Bürgermeisterkandidaten für 2014 vorzuschlagen.

Siol ist seit 2009 Mitglied der SPD und im Ortsverband aktiv. Sein Schwerpunkt in der Parteiarbeit liegt im Bereich der Analyse und Entwicklung des Ortsverbandes. „Michael Siols Entschluss, Bürgermeisterkandidat zu werden, entwickelte sich früh im Jahr, so dass wir Zeit hatten, über seine Kandidatur nachzudenken“, erklärte der stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Udo Kloss auf der Weihnachtsfeier in Vertretung des erkrankten Vorsitzenden Ralf Engels. Überzeugend sei dabei sein überragendes Organisationstalent, das es ihm möglich mache, trotz seines Studiums umfangreiche Arbeit für Partei und Rat zu leisten.

„Seine Vision, konzeptionell und zukunftsorientiert in Verwaltung und Kommunalpolitik zu wirken, ist überzeugend, weil er auch die besonderen Strukturen Schalksmühles beachten will“, erklärte Udo Kloss weiter. „Deshalb möchte Michael Siol, auch wenn sich Schalksmühle gemeinsam entwickelt, immer auch ein Stück Hülscheider bleiben.“ Da der 28-jährige Theologe auch auf die anderen Parteien und Wahlgemeinschaften zugehe und Bürgermeister aller Schalksmühler werden wolle, sehe der Vorstand in ihm den idealen SPD-Bürgermeisterkandidaten. -  bot

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare