Siedlerfest Waldesruh-Stallhaus bot viele Aktionen

SCHALKSMÜHLE ▪ Eine Holzscheibe, die 1137 Gramm wiegt, sollten die erwachsenen Besucher des dritten Fests der Siedler Waldesruh-Stallhaus von einem Stück Fichtenholz absägen. Als Preis gab es dann einen Festmeter Fichtenholz zum Verfeuern.

Für die kleinen Besucher gab es auch reichlich Unterhaltungsangebote: Besonders beliebt war dabei wieder die Schatztonne. Gefüllt mit Schaumstoffschnipseln bot der geräumige Behälter viel Platz zum Untertauchen für die Mädchen und Jungen – und dabei galt es Süßigkeiten zu bergen.

Abends lockte die Tombolaziehung mit attraktiven Preisen Jung und Alt zum Haus des Gemeinschaftsvorsitzenden Manfred Trimpop. Während sich der Nachwuchs wohl besonders über einen ferngesteuerten Ferrari freute, hatte Familie Riewe aus dem Falkenweg Glück und gewann den Rundflug mit einem Motorflugzeug über Schalksmühle für drei Personen. Einen Gutschein für einen verbrauchsorientierten Energieausweis der Firma MTT gewann Familien Schneider-Leyendecker.

170 Häuser stehen in der Siedlung. Die Nachbarn kamen am Samstag nahezu alle zusammen. „So kann man sich auch mal austauschen“, freute sich Trimpop über die gute Resonanz.

Die Feuerwehr präsentierte am Nachmittag ihr neues Fahrzeug. Dazu gab es, so Trimpop, „den besten Kuchen der Welt“, von den Nachbarn selbst gebacken. Und Heinrich Pfalz spielte mit seinem Trio die Musik dazu. ▪ kol

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare