„Schalla-Müh“ schallt es über den Rathausplatz

+
Die Feststellung „In Schalksmühle gibt es keine Grünen“ kann so nicht aufrechterhalten werden. Grün vor Neid wurden vermutlich die anderen Jecken wegen dieser verwegenen Kostümierung. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ „Schalla-Müh“ hallte es gestern über den Rathausplatz und durch das Schalksmühler Ortszentrum. Für Kinder, Eltern und alle Junggebliebenen veranstaltete der Stadtmarketing-Verein seinen beliebten Kinder-Karnevalsumzug, an dem wieder zahlreiche kleine Närrinnen und Narren teilnahmen.

Bei Sonne und blauem Himmel strahlten die knallbunten Kostüme noch intensiver. Bevor sich der Marsch in Bewegung setzte, sorgte Bürgermeister und Pirat Jörg Schönenberg von einem Hubwagen aus luftiger Höhe für einen ordentlichen Kamelle-Regen. Zum Glück war dies das einzige Unwetter, das die bunt verkleideten Kinder an diesem frühlingshaften Tag überraschte.

Im Anschluss machte sich der Kinderkarnevalszug unter der Führung von Stimmungsmacher Frank Hohnbaum auf den Weg durch den Ortskern, wo es von Seiten der zahlreichen Einzelhandelsgeschäfte und Anwohner noch mehr süße Überraschungen vom Himmel regnete.

Ziel der Jecken, die gleich zwei Runden hintereinander durch den Ortskern drehten, war schließlich die Jahnhalle, wo auf Einladung des Schalksmühler Turnvereins eine Stärkung und ein zusätzliches Programm auf die großen und kleinen Umzugsteilnehmer wartete. ▪ bot

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare