Sekundenschlaf: Schalksmühlerin fährt gegen eine Laterne

+

Hagen - Eine Schalksmühlerin wurde am Freitagnachmittag bei einem Alleinunfall in Hagen-Dahl so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Ihr Pkw musste abgeschleppt werden.

Gegen 16 Uhr war eine 62-jährige Schalksmühlerin nach Angaben der Polizei Hagen mit ihrem Pkw auf der Dahler Straße in Richtung Hagen unterwegs.  Etwa 600 Meter vom Ortseingangsschild Hagen-Dahl entfernt sei sie nach eigenen Angaben in einen "Sekundenschlaf" gefallen. Dadurch sei sie von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Laternenmast gefahren.

Der Aufprall war so stark, dass ihr Fahrzeug erst entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Vor Ort klagte die Schalksmühlerin über Schmerzen im Kopf- und Brustbereich, sodass sie mit einem Rettungswagen einem Hagener Krankenhaus gebracht wurde. Ihr Pkw war so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare