Schalksmühler verunglückt auf der Flucht

+
Das schwer beschädigte Fahrzeug des Schalksmühlers. ▪

DROLSHAGEN ▪ Ein 21-jähriger Autofahrer aus Schalksmühle wurde am Samstagmorgen um 8.26 Uhr nach einem Unfall schwer verletzt. Vorangegangen war eine Flucht vor der Polizei. Angefangen hatte alles in Hessen.

Nach polizeilichen Ermittlungen im benachbarten Bundesland sollte der 21-Jährige mit seinem Auto auf der Autobahn 45 angehalten werden. Nach Zeugenaussagen soll der junge Mann mit einer Schreckschusswaffe eine Frau in Haiger-Burbach bedroht und auch Schüsse in die Luft abgegeben haben.

Bevor die Polizei Anhaltezeichen geben konnte, fuhr der junge Fahrer mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Dortmund davon und anschließend an der Anschlussstelle Drolshagen ab. Im Bereich der Ausfahrt kam er mit seinem BMW von der Fahrbahn ab.

Durch den Unfall erlitt der junge Mann aus Schalksmühle schwere Verletzungen und wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beträgt nach derzeitigen Schätzungen 5000 Euro. Der Unfallfahrer wurde festgenommen und sein Fahrzeug sichergestellt. Die Ermittlungen der zuständigen Polizei dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare