Neue Kita Löh

Zusätzliche 100.000 Euro - mehr Geld für den Neubau der Kita Löh

+
Freiraum: Noch ist das Grundstück hinter der ehemaligen Grundschule Löh leer. Derzeit wird die Finanzierung für den Kita-Neubau festgezurrt.

Schalksmühle - Zu einer Haushaltsüberschreitung wird es laut Verwaltung in Sachen Neubau der Kindertagesstätte Löh geben. Durch die aktuell vorgelegte Kostenberechnung sei festzustellen, dass keine ausreichenden Mittel zur Verfügung stehen, um die Maßnahme ausschreiben zu können, heißt es letzten Gemeinderatssitzung vor den Sommerferien.

Dies hätte zur Folge, dass auch das Projekt nicht realisiert werden könne. Die Gründe für die Mehrkosten seien zum einen im Erschließungsbereich zu finden, der einen schwierigen Untergrund aufweise. Zum anderen sei auch die Entwässerung der Zufahrtsstraße mit Hindernissen verbunden. Im Bereich des Kita-Neubaus sei die Lage hingegen entspannt. 

Zur Verfügung stehen noch Mittel in Höhe von 500 420,69 Euro. Folgende Kosten werden seitens der Verwaltung noch erwartet: 

- Baukosten Straße 426 000 Euro 

- Ingenieurbauwerke 28 000 Euro 

- Kanalbau 59 000 Euro 

- Leinfelder Honorar (LPH 8) 35 000 Euro 

- Eicker Honorar (LPH 8) 28 000 Euro 

Zukunftsmusik: Bald sollen am Löh in der neuen Kita zahlreiche Kinder betreut werden.

- Gesamtkosten 576 000 Euro 

Erfahrungsgemäß seien bei einem solch umfangreichen Projekt weitere, jetzt noch nicht konkret bezifferbare Mehrkosten zu erwarten, so die Verwaltung. Insofern bittet sie um zusätzliche Mittel in Höhe von 100 000 Euro. Die Verwaltung lieferte in der Sitzung auch gleich einen Deckungsvorschlag. So seien rund 160 000 Euro aus den Sanierungsarbeiten der Viktoriastraße übrig. Der Rat genehmigte einstimmig Haushaltsüberschreitung. Die Deckung erfolgt wie in der Sitzung vorgeschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare