Schalksmühler erwarten 2018 viele Kultur- und Musikveranstaltungen

+
Der Kinderkarneval im Ortskern am 9. Februar sorgt für eine bunte Abwechselung. Ab 14.30 Uhr heißt es dann für das junge Narrvolk „Sammeln auf dem Rathausplatz“.

Schalksmühle - Viele Dinge werden die Verantwortlichen von Politik und Verwaltung sowie die zahlreichen in der Gemeinde engagierten Menschen im neuen Jahr beschäftigen. Vom Ausbau der Primusschule bis zum Schützenfest und Kinderkarneval stehen 2018 viele wichtige Dinge auf der Agenda.

Unter den Stichworten Veranstaltungen für jedermann, Entwicklung der Gemeinde sowie Kinder und Jugend erwarten die Bürger und auch die Gäste in Schalksmühle abwechslungsreiche 365 Tage. Hier eine Auswahl an Events und Ereignissen.

Entwicklung der Gemeinde

Das Leuchtturmprojekt unter den Regionale-Maßnahmen zur Vitalisierung des Ortskerns ist die Neugestaltung des Bahnhofsumfelds mit dem Schnurrenplatz und der Bahnhofstraße.

Endgültig auf Grün steht die Ampel allerdings noch nicht, weil die Verwaltung noch auf eine Zusage des NRW-Bauministeriums, das Fördergelder in Millionenhöhe in Form der Regionale 2013 nach Schalksmühle fließen lässt, wartet, um den Förderzeitraum um ein Jahr bis Ende 2019 verlängern zu können.

Der Regionalrat entschied Anfang Dezember über den geplanten Kreisverkehr in Heedfeld. Doch Genaues zum Baustart ist auch aus dem Beschluss aus Arnsberg nicht abzuleiten. Vor 2019 wird es aber voraussichtlich nichts, ist von der Verwaltung zu hören. Der Rat hat die sogenannte „Prioritätenliste 2018 für das Programm Um- und Ausbau von Landesstraßen bis 3 Millionen Euro Gesamtkosten“ beschlossen. Dazu gehört auch die L 561 Schalksmühle/Heedfeld, Sterbecker Straße. Die Maßnahme liegt damit auf Rang acht.

Ganz gemächlich nimmt auch die Realisierung des Volmetalradwegs Gestalt an. Die Machbarkeitsstudie, die die Grundlagen für die endgültigen Planungen liefern soll, wurde in Auftrag gegeben. Die Verwaltung schätzt, dass es etwa ein halbes Jahr dauern wird, bis die Ergebnisse der Studie vorliegen. Wenn alles gut läuft, ist man sich sicher, dass es in Schalksmühle Anfang 2019 mit den Planungen konkret wird. Ein erster Teilabschnitt könnte dann vielleicht am Jahresende 2019 fertig sein.

Veranstaltungen für jedermann

Los geht es in Sachen Kultur bereits am morgigen Sonntag, 7. Januar, mit dem Konzert „Musik alter Meister“, ab 17 Uhr in der Kreuzkirche am Mathagen. Weiter geht es am 14. Januar (ab 11.15 Uhr) mit dem 39. Neujahrsempfang im Rathaus. Unter anderem wird Bernd Gieseking mit seinem satirischen Jahresrückblick für Unterhaltung sorgen. Der Eintritt ist frei. Ein erster Höhepunkt ist das Winter-Open-Air-Kino am Samstag, 3. Februar, ab 17 Uhr auf dem Rathausplatz. Eine Zweitauflage dieser Veranstaltung findet dann im Sommer (27. Juli, ab 20 Uhr) statt. Der Eintritt ist jeweils frei.

Für einen bunten Ortskern sorgt am 9. Februar der Kinderkarneval auf dem Rathausplatz. Sammeln ist dann wie immer ab 14.30 Uhr. Es spielt der Spielmannszug der Hülscheider Schützen und der Schubidu-Clown bastelt auf Stelzen aus Gummischläuchen fantastische Gebilde. Beim STV findet anschließend in der Jahnturnhalle ab 16 Uhr die Kinder-Karnevalsparty statt.

Chris Kramer & Beatbox ´n´ Blues treten am Freitag, 4. Mai, im Rahmen des Musik-Abos der Gemeinde auf.

Der Frühlingsmarkt des Vereins für Geschichte und Heimatpflege in der Gemeinde Schalksmühle im Denkmal am Wippekühl findet am Sonntag, 11. März, ab 11 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. In seinem Jubiläumsjahr lädt der Schalksmühler TV zu einer besonderen Veranstaltung unter dem Motto „125 Jahre STV“ mit Sportlerehrung des Gemeindeportverbandes am Samstag, 14. April (ab 17 Uhr) in die Jahnturnhalle ein.

Unterhaltung pur heißt es bei den Abo-Veranstaltungen des Kulturbüros der Verwaltung. Vier Veranstaltungen werden in diesem Jahr über die Bühne gehen (Freitag, 2. März, Kabarett mit Nessie Tausendschön; Freitag, 20. April, Kabarett mit „Die Buschtrommel“; Freitag, 7. September, Politsatire mit Kai Spitzl; Freitag, 12. Oktober, Oper macht Spaß mit The Cast. Auch musikalisch geht in der Gemeinde in 2018 einiges. Die drei Konzerte im Bauernhaus auf einen Blick: Freitag, 4. Mai, Chris Kramer & Beatbox ´n´ Blues; Freitag, 8. Juni, Crosswind - Young Irish Music; Freitag, 14. September Anne Haigis.

Vom 11. bis 13. August haben dann die Schützen das Geschehen in der Gemeinde fest in der Hand. Drei Tage Schützenfest am Schützenplatz Heedfeld stehen dann auf dem Programm.

Einen Abschluss bildet das Konzert „12 Hellweger - Celloherbst am Hellweg“ in der Kreuzkirche Am Mathagen am Sonntag, 11. November, ab 17 Uhr.

Noch steht der Baukran an der Primusschule. Im Sommer soll aber der Ausbau abgeschlossen sein.

Kinder und Jugend

Auch für die jungen Schalksmühler wird etwas getan. Die Anfragen für Plätze für den Offenen Ganztag überschreiten bald die Kapazitäten der beiden Schulen. Um dem steigenden Bedarf an Ganztagsbetreuungsplätzen gerecht zu werden, sprach sich der Rat ausdrücklich für einen Ausbau des Angebots aus. Wie der letztendlich aussehen kann, ist offen, soll aber weiter beraten werden. Auch der Ausbau der Primusschule schreitet voran. Der Rohbau des dritten und letzten Abschnitts ist fast fertig. Bis Sommer 2018 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare