1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

In einem Monat ist Schützenfest - das Programm steht

Erstellt:

Von: Monika Salzmann

Kommentare

Das Schützenfest ist in Sicht: Die Hülscheider bereiten sich auf vier Tage Programm vor.
Das Schützenfest ist in Sicht: Die Hülscheider bereiten sich auf vier Tage Programm vor. © Salzmann, Jakob

Die Genehmigungen liegen vor, das Programm steht und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Bei den Hülscheider Schützen ist die Vorfreude auf das Schützenfest vom 12. bis zum 15. August riesengroß.

Schalksmühle - Mit Blick auf Corona mache sich der Verein zwar Gedanken, räumen Oberst Michael Pache und Pressesprecher André Krause ein. Die Genehmigungen seien jedoch auf der Grundlage der aktuellen Coronaschutzverordnung erteilt worden und danach gebe es keine Beschränkungen. „Es gibt keine Vorgaben in irgendeiner Form.“

Freitag, 12. August

Längst ausverkauft ist die Q-Stall-Party am 12. August, die dem eigentlichen Schützenfest vorausgeht. Innerhalb von zwei Tagen waren 1200 Karten weg. Aus diesem Grund wird es keine Abendkasse geben.

Zu Ohren gekommen ist dem Verein indes, dass im Internet Karten für die Party angeboten werden. Die Schützen bitten dringend darum, vorsichtig zu sein und sich die Anbieter genau anzuschauen, um nicht auf Betrüger hereinzufallen. Es gebe weder Online-Karten noch Restposten.

Wer keine Karte bekommen hat, ist trotzdem eingeladen, vor dem Zelt mitzufeiern. Bierwagen und Essensstände sind dann bereits aufgebaut. Im Zelt sorgen die DJs Dirk Weiland und André Noglik (DJ License) für Stimmung. Bis zur Party, die um 20 Uhr beginnt (Einlass 19 Uhr), werden auch die im Zusammenhang mit dem Aldi-Verkaufszelt stehenden Nacharbeiten auf dem Heedfelder Schützenplatz längst abgeschlossen sein und bauliche Verbesserungen bringen.

Ein Bus-Shuttle, der Nachtschwärmer nach Hause bringt, ist eingerichtet. Mehr als 50 Leute aus Vereinsreihen helfen mit, die große Party zu stemmen.

Samstag, 13. August

Nach bewährtem Muster läuft das eigentliche Schützenfest ab. Auftakt ist am Schützenfestsamstag um 14.30 Uhr das Antreten der Abteilungen in Hülscheid. Die 2. Kompanie trifft sich dazu vorab bereits um 13 Uhr im Café Breddermann. Es folgen um 14.45 Uhr das Abholen des „alten“ Königs- und Jungschützenkönigspaares, ein Fußmarsch nach Heedfeld zum Ehrenmal und ab 15.15 Uhr das Königsschießen auf dem Platz. Musikalisch bereichern die Volmetaler und der eigene Spielmannszug sowie die Dahlerbrücker Husaren das Schießen auf den Hochstand.

Neu dabei ist der in der Coronazeit gegründete Böllerschützenverein „Hülsche Kattenköppe“, der sich die Sicherung einer alten Hülscheider Tradition auf die Fahne geschrieben hat und das Königsschießen mit Böllern begleiten wird. Erstmals zur Anwendung kommt bei den Jungschützen eine bereits 2020 beschlossene Änderung, die eine Ausweitung der Altersgrenze auf 25 Jahre vorsieht. Damit sind erstmals auch die Jahrgänge 1997 bis 2001 bei den Jungschützen startberechtigt.

Beginn des Kommersabends, bei dem die neuen Regenten eingesetzt werden, ist um 20.30 Uhr. Vor dem Schützenball mit Frank Mario Hohnbaum und seiner Band „Let’s Dance“ beendet der Große Zapfenstreich den offiziellen Teil.

Sonntag, 14. August

Weiter geht’s am Schützenfestsonntag zu früher Stunde mit dem Weckruf der Kompanien. Fest eingeplant ins Festgeschehen sind wie gewohnt ein ökumenischer Gottesdienst im Zelt, den Pfarrer Michael Siol ab 11 Uhr gestalten wird, das beliebte Erbsensuppen-Essen und ein kleines Frühschoppenkonzert.

Musikalisch fährt der Verein am Nachmittag vor, während und nach dem Festumzug durch’s Dorf großes Geschütz auf. Wie 2019, als die Schützen 65 Jahre Wiedergründung des Vereins feierten, versprechen das Platzkonzert um 14.15 Uhr mit der Show & Marchingband Iserlohner Stadtmusikanten und den 1st Sauerland Pipes and Drums, der um 15 Uhr beginnende Festumzug mit sieben Spielmannszügen und Kapellen sowie vielen befreundeten Vereinen und Gruppieren nebst anschließendem großen Musiknachmittag im Zelt Gänsehautfeeling und Hörgenuss pur.

Montag, 15. August

Der Montagnachmittag gehört wie immer den Kindern, für die ein umfangreiches Programm in Vorbereitung ist. Höhepunkt wird eine Queenie Disco Party ab 16 Uhr, gleichsam eine Q-Stall-Party für Kinder, sein.

Sehr viele Anmeldungen gibt’s für den Dorfabend, der am Montagabend ab 20 Uhr humorvoller Abschluss des Schützenfests ist. „Es sind viele neue Gruppen, auch viele junge Leute dabei“, bestätigen Michael Pache und André Krause.

Den Dienstag nach dem Fest nutzt der Verein wie gewohnt für eine Manöverkritik.

Auch interessant

Kommentare