Zielinski hört auf

VHS Schalksmühle: Lausberg neue Leiterin

+
Ursula Lausberg (Dritte von links) übernimmt die VHS-Zweigstellenleitung in Schalksmühle von Cornelia Zielinski (Zweite von links). Anja Wolf (links) und Marion Görnig gratulierten Lausberg zum neuen Amt.

Schalksmühle - Nach zwölf Jahren als Leiterin der Zweigstelle Schalksmühle der Volkshochschule (VHS) Volmetal, übergibt Cornelia Zielinski in Kürze ihr Amt an Ursula Lausberg.

In einer kleinen Feierstunde am Montag in der VHS-Geschäftsstelle in Kierspe würdigte Marion Görnig, Leiterin der VHS Volmetal, das Wirken und Werken Zielinskis. „Sie hat sich in bewegten Zeiten engagiert eingebracht“, sagte Görnig.

Offiziell beendet Cornelia Zielinski ihr Arbeit am 31. Januar 2017 mit Ende des Semesters. Bis dahin bleibe Zeit, ihrer Nachfolgerin bei einem langsamen und reibungslosen Übergang in Schalksmühle zur Seite zu stehen.

Marion Görnig freute sich, dass es doch relativ schnell gelungen sei, mit Ursula Lausberg eine geeignete Nachfolgerin für Zielinski zu finden. Die langjährige Dozentin für Russisch leitet seit 25 Jahren Kurse der VHS. Neben der russischen Sprache hat Lausberg auch Kreativ-Kurse angeboten.

Zur offiziellen Verabschiedung von Cornelia Zielinski und Amtseinführung von Ursula Lausberg war auch Anja Wolf, Fachbereichsleiterin Bürgerdienst der Gemeindeverwaltung Schalksmühle, nach Kierspe gekommen und überreichte den Damen ein kleines Geschenk. Blumen gab es von VHS-Direktorin Marion Görnig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.