Majestäten bitten zum Tanz und das Schützen-Volk feiert

Dem amtierenden Königspaar Jörg und Petra Bremicker gehörte traditionell der erste Tanz. Sie eröffneten den Königsball.

Hülscheid - Rund 350 Schützen des Hülscheider Schützenvereins und befreundeten Vereinen feierten bei ausgelassener Stimmung den traditionellen Königsball in der frühlingshaft geschmückten Festhalle Spormecke. Dabei sorgte die Band Sam für die passende musikalische Begleitung.

Der Spielmannszug der Hülscheider Schützen eröffnete wie auch in den vergangenen Jahren den Ball und untermalte den Einmarsch des Königspaares Jörg und Petra Bremicker, des Jungschützenkönigspaares Jan Bremicker und Alina Bär sowie des Hofstaates. In seiner Begrüßungsrede hieß Jörg Bremicker, den Schützen bekannt als „Bremi“, am Gründungstag der Hülscheider Schützen nicht nur das Jungschützenkönigspaar willkommen, sondern freute sich auch über das zahlreiche Erscheinen der Mitglieder von den befreundeten Vereinen aus Brügge, Lüdenscheid, Rahmede und Kierspe sowie die weit angereisten Gäste aus Wangerooge.

Die Hülscheider Schützen hatten anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Wangerooger Schützen eine Fahrt auf die Insel organisiert. Als Dankeschön besuchten diese erstmalig den Königsball in Schalksmühle. Bremicker bedankte sich beim bisher größten Hofstaat und übergab das Wort an den ersten Vorsitzenden Holger Rutenbeck, der hinzufügte, dass er sich sehr auf eine weiterführende Freundschaft der Vereine freute. Er begrüßte das Königspaar und Jungschützenkönigspaar sowie Bürgermeister und Schützenbruder Jörg Schönenberg.

Königsball in Hülscheid

Es folgte die traditionelle Verleihung der höchsten Orden: „Ich habe heute die wirklich große Ehre, einen sehr verdienten Schützen mit dem Treudienstorden in Silber auszuzeichnen.“, freute sich Rutenbeck. Rolf Lindemann, Vater der Schützenkönigin, war sechs Jahre zweiter Vorsitzender des Vereins und wurde zum Oberstleutnant befördert „Besonders in der Planung und Organisation hast du dich sehr mit eingebracht und hast das übernommen, was der Hauptvorstand aus zeitlichen und beruflichen Gründen nicht geschafft hat. Besonders erwähnen möchte ich hier den Bau des Vogelschießstandes“, so Rutenbeck.

Nach einem weiteren Beitrag des Spielmannszugs, der viel Applaus des Publikums erntete, begrüßte Bürgermeister Jörg Schönenberg die Gäste. Er untermalte in seiner Rede, dass die Hülscheider Schützen ein wichtiger Bestandteil der Gemeinde geworden seien: „Unser Verein ist aus Schalksmühle nicht mehr weg zu denken.“

Wie auch in den vergangen Jahren eröffnete das Königspaar den Tanz, gefolgt vom Hofstaat. Die zweiköpfige Band Sam spielte bekannte Songs von Schlager bis Pop und heizte dem Publikum ein.

Als besonderer Hingucker des Abends zeigte sich die Dekoration der Festhalle: Neben Blumen und Luftballons lächelten die Gesichter des Königspaares von Bierdeckeln auf jedem Tisch den Besuchern entgegen: „Wir wollten die Dekoration ein bisschen anders gestalten als in den vorherigen Jahren.“, erklärte Petra Bremicker. - die

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare