Am frisch sanierten Schnurrenplatz

Schmierereien in der neuen Unterführung - Zeugen gesucht

+
Schmierereien am Schnurrenplatz

Schalksmühle - Im Rahmen einer Kontrolle des Ordnungsamtes der Gemeinde Schalksmühle wurden an der Personenunterführung des Schnurrenplatzes Graffiti an den weißen Wänden festgestellt. Eine Anzeige erfolgte im Anschluss.

Im Rahmen einer Kontrolle des Ordnungsamtes der Gemeinde Schalksmühle wurden an der Personenunterführung des Schnurrenplatzes Graffiti an den weißen Wänden festgestellt. Eine Anzeige erfolgte im Anschluss. „Ich finde es unheimlich schade, weil es nicht der Sinn und Zweck ist, die Wände zu verunreinigen“, erklärt Silvia Gonzalez, die Fachbereichsleiterin für Bürgerdienste und Soziales. Natürlich sei die derzeitige Situation für viele Menschen schwierig, weil die gewohnten Freizeitaktivitäten nicht in der Form wie sonst üblich auszuüben oder vorhanden seien.

 „Aber wir bitten um ein bisschen Zivilcourage, es handelt sich um eine Sachbeschädigung und wir werden solche Vorfälle auch weiterhin zur Anzeige bringen.“ 

Sachdienliche Hinweise

Sachdienliche Hinweisen nimmt die Polizei unter Tel. 0 23 53/9 19 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare