Schnapsidee wird in die Tat umgesetzt

Bürger machen ihren Bolzplatz fit

+
Sie wollen den Bolzplatz in Winkeln auf Vordermann bringen: Rainer Klinker, Matthias Hartwig-Kämper, Björn und Nick Sanders (von links).

Schalksmühle – Was mit einer Schnapsidee anfing, soll nun mit viel Tatendrang umgesetzt werden. Die Dorfgemeinschaft Winkeln möchte den Bolzplatz des Ortsteils wieder auf Vordermann bringen.

Dieser befindet sich derzeit noch in einem „desolaten Zustand“, sagt Björn Sanders, der zusammen mit einigen Anwohnern in den kommenden Tagen zur Tat schreiten möchte. „Ein paar Väter wollten neulich hier kicken. Doch dabei ist ihnen aufgefallen, dass zahlreiche Maulwurfslöcher vorhanden sind und zusammen mit dem weichen Rasen eine Unfallgefahr darstellen“, erklärt Björn Sanders. 

Gemeinde als kooperativer Partner

Kurzerhand wurde daraufhin die Gemeindeverwaltung, die für die Erhaltung der Bolzplätze in Schalksmühle verantwortlich ist, angerufen. Mit Erfolg – der Bauhof stellt den Anwohnern zwei Lkw-Ladungen Erde und einige Säcke Grassamen zur Verfügung. So soll der Untergrund ausgeglichen und neuer Rasen gesät werden. Das Ziel sei es, dass der Platz wieder vernünftig bespielbar wird. Für die Väter, aber vor allem für die Kinder, erklärt der engagierte Anwohner. „Wer etwas verändern möchte, der darf nicht nur meckern, sondern muss auch was tun. Nur Eigeninitiative bringt auch etwas.“ 

Für ihr Projekt hat die Dorfgemeinschaft mit der Gemeinde einen „sehr kooperativen Partner“ an der Seite. Nach 20 Jahren, damals machten die Anwohner in Winkeln den Platz auch schon selbst fit, wird nun gemeinsam angepackt. Es kommt häufiger vor, dass die Bürger dem Bauhof die Arbeit abnehmen und etwa den Platz selber mähen. Die Gemeindemitarbeiter sind hingegen vermehrt in der Sommersaison dort aktiv. „Die Gemeinde kann ja nichts für die Löcher. Wir wollen die Kinder wieder nach draußen holen“, sagt Matthias Hartwig-Kämper, einer der Engagierten aus Winkeln. Nun wartet die Dorfgemeinschaft auf die Erde und die Samen. Wenn das Material da ist, dann werden die Winkler aktiv. So soll der Bolzplatz für die Kinder in gut vier Wochen wieder bespielbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare