Hunderte Gäste beim „Huxhardter Herbst“

+

Schalksmühle - Zunächst kein Glück mit dem Wetter hatte am Sonntag die Familie Piepenstock, die zum „Huxhardter Herbst“ auf ihren Hof eingeladen hatte. Der Bauern- und Kreativmarkt auf dem Hof Huxhardt – im Nordwesten Schalksmühles in der Nähe der Ortsgrenzen zu Breckerfeld und Hagen-Rummenohl gelegen – erlebte in diesem Jahr seine dritte Auflage.

Bei Regen und recht ungemütlichen Temperaturen fanden sich am Vormittag zunächst relativ wenige Besucher auf dem Gelände ein. Am frühen Nachmittag hörte es dann jedoch auf zu regnen, das Wetter wurde angenehmer. Und so sei es auf dem Hof dann nachmittags noch gut voll geworden, berichtete Kirsten Piepenstock gestern. In Anbetracht von insgesamt mehreren hundert Besuchern zeigte sie sich zufrieden. Zumal sie „nur positive Resonanz von den Händlern und Besuchern“ bekommen habe, so Piepenstock. „Alle Händler wollen beim nächsten Mal wiederkommen.“ Melkroboter war ein echter Hingucker Ein echter Hingucker beim Markt am vergangenen Sonntag war der Melkroboter, den die Familie vor einigen Monaten gekauft hat. Interessierten Besuchern erläuterte Kirsten Piepenstock die Funktionsweise der imposanten Maschine.

Die vielen Händler, die zum Hof Huxhardt gekommen waren, hielten ein vielseitiges Angebot bereit. So war beispielsweise Karin Peschel aus Wuppertal mit ihrem Stickerei-Mobil vor Ort. Handgefertigten Schmuck gab es bei Ulrike Beidatsch aus Breckerfeld. Holz- und Filzdeko fertigt hobbymäßig Sabine Landwehr aus Hagen an. An ihrem Stand war es zudem bereits etwas winterlich und weihnachtlich. Denn neben Stoffeulen und Filzrosen zählte auch Weihnachtsdekoration wie Nussschalen als Baumbehang zu ihrem Sortiment. Darüber hinaus gab es an diesem Stand auch erzgebirgische Volkskunst, darunter sogenannte „Coolmänner“ (Schneemänner) und Räuchereulen aus Holz.

Angebote für jüngere Besucher

Auch für die jüngsten Besucher wurde beim „Huxhardter Herbst“ etwas geboten. Für Kurzweil sorgten eine Hüpfburg, Ponyreiten und Kutschfahrten.

Bettina Renske bot an ihrem Stand Kinderschminken an. Die Breckerfelderin zeichnet zudem Tierporträts nach Fotovorlagen, eine Auswahl ihrer Arbeiten gab es auf dem Markt zu sehen. Zu den Händlern, die am Sonntag vor Ort waren, zählten auch Frauke Bornemann mit ihren Näharbeiten, die Imkerei Weber, Andrea Breer mit ihrer Blumenkunst, die mobile Kerzenwerkstatt „Glühwürmchen“ von Gabriele Tatay, Familie Teuber mit ihren Glasperlenunikaten, die Landbäckerei Kritzler sowie Daniela Weischede, die Schmuck und Näharbeiten anbot. Ebenfalls mit einem Stand in Huxhardt vertreten waren der Förderverein des Kindergartens Dahl und der Hegering Schalksmühle-Hülscheid mit seiner Rollenden Waldschule.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare