Straße voll gesperrt

Auto kollidiert frontal mit Traktor: Junge Frau (23) schwer verletzt

Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
+
Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Zu einem schweren Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem Trecker kam es am Samstagnachmittag in Schalksmühle.

Schalksmühle - Kurz vor 16 Uhr ging der Alarm bei Polizei und Feuerwehr ein, nachdem eine junge Frau mit ihrem Toyota Aygo nach links in den Gegenverkehr geriet. Dort kollidierte sie mit einem Traktor. 

Der Traktorfahrer blieb unverletzt. Die 23-jährige Schalksmühlerin wurde ersten Erkenntnissen zufolge schwer verletzt und kam in eine Lüdenscheider Klinik. 

Die Straße blieb für rund eine Stunde voll gesperrt.

Obgleich am Auto wohl ein Totalschaden entstand, wurde die junge Frau nicht darin eingeklemmt. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, lag die Verunfallte bereits auf der Wiese und wurde von Ersthelfern betreut. Darunter auch Feuerwehrleute, die es durch den Unfall garnicht ins Gerätehaus geschafft haben, denn die Rotthauser Straße blieb für etwa eine Stunde voll gesperrt. 

Die Feuerwehr unterstütze zunächst den Rettungsdienst und stellte danach an der Einsatzstelle den Brandschutz sicher, streute ausgelaufene Betriebsmittel ab und klemmte die Batterie des Autos ab.

Eine eigene Panne beim zunächst bestellten Abschleppunternehmen führte zu einer Verzögerung, weil nun ein anderes Unternehmen mit der Abholung des Unfallwracks beaftragt werden musste. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist für die Polizei derzeit noch sehr undurchsichtig. 

Spurenlage und Zeugenaussagen sind recht eindeutig, unklar ist jedoch der Auslöser für das fatale Fahrmanöver.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare