Sanierung der Stützmauer in Dahlerbrück abgeschlossen

Bisher waren die Bagger in Dahlerbrück im Einsatz. Nun können sie abziehen.

SCHALKSMÜHLE ▪ Die Sanierungsarbeiten an der Stützmauer der Volme in Dahlerbrück stehen kurz vor dem Abschluss, wie Wolfgang Spidlen, Fachbereichsleiter Planen und Bauen, gestern mitteilen konnte. 30 000 Euro hat die Gemeinde Schalksmühle in die Sanierung gesteckt  – eine geplante Maßnahme für das Jahr 2010, betonte Spidlen.

Die Stützmauer in der Nähe des Architekten- und Ingenierbüros Stapelmann & Bramey sei kurz nach der Wende zum 20. Jahrhundert errichtet worden. Damals benutzen die Erbauer Bruchstein für das Fundament. Doch habe die Volme im Laufe der Jahrzehnte diese Fundamente unterspült. Auch das sei ein ganz normaler Prozess, so Stiplen. „Die Volme drückte gegen die seitlichen Mauer – vor allem in den Bereichen, in denen der Fluss eine Richtungsänderung vornimmt. Da wirken besonders starke Kräfte.“

In Abstimmung mit der Unteren Wasserbehörde hatten die Bauarbeiten Ende Juli begonnen. Bagger und Arbeiter rückten an, um neue Betonfundamente vor die alten Bruchsteinkonstruktionen zu setzen und so eine weitere Unterspülung zu verhindern. ▪ Maike Förster

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare