Rundballen in Linscheid zerfetzt

Am Samstag zerstachen Unbekannte zehn Rundballen mit Grassilage auf einem Feld in Linscheid. Die Silage ist durch die Zerstörung nicht verdorben, ein Schaden entstand den Bauern trotzdem: Acht Ballen mussten für je sechs Euro neu umwickelt werden.

Schalksmühle - Zehn Rundballen mit Grassilage zerstachen Unbekannte am Samstag auf einem Feld in Linscheid. Acht der Ballen beschädigten die Täter so stark, dass die betroffenen Landwirte sie ganz neu einwickeln mussten.

„Die waren richtig zerfleddert“, berichtete einer der Bauern im Gespräch mit unserer Zeitung. „Die anderen beiden Ballen konnten wir mit einem Kleber reparieren, das ist wie eine Art Tesafilm.“

Dass die Landwirte den Schaden schon am Samstagabend entdeckten, sei ein Glücksfall gewesen. „Wenn die Ballen bei Wärme ein paar Tage offen stehen, schimmelt die Silage“, erklärte der Bauer. Auf rund 40 Euro pro Ballen schätzt er den Verlust, der dann entstünde. Außerdem sei es nicht einfach, die verdorbene Silage zu entsorgen: „Wir müssten sie ausbreiten, damit sie kompostiert wird. Wenn man sie als Ballen stehenlassen würde, würde das ein bis zwei Jahre dauern.“

Doch auch so war der Vorfall für die Bauern ärgerlich genug. Mit sechs Euro pro Ballen schlägt die Folie zu Buche, mit der sie die Silage wieder einwickeln müssen. Dazu kommt ein unnötiger Arbeitsaufwand.

„Wir haben gut eine Stunde gebraucht“, schätzt der Landwirt. Außerdem hätten die Bauern eine große Maschine wieder aufs Feld holen müssen, um die Ballen neu einzupacken.

Die Landwirte hoffen darauf, dass Spaziergänger und Nachbarn in Zukunft aufmerksam werden, wenn sich Unbekannte auf ihren Feldern an den Ballen zu schaffen machen. „Außerdem sollen sich die Täter klarmachen, welchen Schaden sie anrichten. Das ist kein Dummejungenstreich.“ - cra

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare