Rumpelstilzchen treibt seinen Schabernack

Dieses hutzelige Männchen weiß, wie man Stroh zu Gold spinnt – und es lässt sich sein Wissen bezahlen.

SCHALKSMÜHLE ▪ Schön wär‘s: Wer Stroh zu Gold spinnen kann, hätte sicher auch in der heutigen Zeit alle Hände voll zu tun. Wie es einem ergeht, der so einen Lügengeschichte erfindet, zeigt das Mendener Amateur-Theater in seiner Aufführung des Märchens vom Rumpelstilzchen. Die Aufführung beginnt am Samstag, 15. Januar, um 15 Uhr in der Festhalle Spormecke.

Die Geschichte geht so: Der Müller Groß ist arm. Das soll aber niemand wissen. Deshalb erfindet er immer neue, wunderbare Ereignisse in seiner Mühle: Sein Esel ist geradezu ein musikalisches Wunderkind – er tanzt zur Musik auf den Hinterbeinen. Und sein Hund kann wunderschön singen. Und seine Hühner legen riesengroße Eier.

Seine Tochter Marie ist so unglücklich, weil ihr Vater solche Lügenmärchen erfindet. Aber sie weiß auch, dass er sich schämt, weil sie so arm sind. Die Diener am Hof des Königs lachen sehr über die Geschichten des Müllers, aber natürlich glauben sie ihm kein Wort. Das Mehl jedoch, das der Müller zum Schloss bringt, ist wirklich das feinste Mehl weit und breit. Eines Tages jedoch passiert dem Müller ein ganz schrecklicher Fehler. Er gibt wieder einmal fürchterlich an. Seine Tochter ist natürlich nicht nur das schönste Mädchen weit und breit, sie ist auch mit einer ganz besonderen Gabe gesegnet: Sie kann angeblich aus einfachem Stroh goldene Fäden spinnen.

Die Köchin und die Diener lachen sich schlapp über diesen Einfall. Der Oberhofgeneral jedoch hat die Geschichte gehört und will sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, für seinen König und für sich viel Gold zu bekommen. Er befiehlt dem Müller, sofort seine Tochter herbei zu schaffen, sonst würden ihn die Soldaten einsperren lassen.

Marie meldet sich beim Oberhofgeneral, wird in einen Saal gesperrt, der mit Stroh gefüllt ist und soll aus dem Stroh Gold spinnen. Aber wie soll die das anstellen? Marie weint verzweifelt, weil ihr niemand helfen kann. Niemand kann aus Stroh Gold spinnen. Dann hat das Rumpelstilzchen seinen Auftritt...

Eintrittskarten für das Kindertheater gibt es ab sofort im Bürgerbüro der Gemeindeverwaltung Schalksmühle, Rathausplatz, Telefonnummer 0 23 55/8 40 sowie an der Tageskasse.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare